Rügen: Heftiger Widerstand gegen Mega-Projekt – „Größenwahn kennt keine Grenzen“

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Die Insel Rügen ist für viele Ostsee-Urlauber ein beliebtes Reiseziel und kann als touristische Hochburg bezeichnet werden. Grund dafür sind die feinsandigen Strände und das große Gast- und Kulturangebot. Wir verraten euch fünf Dinge, über die malerische Insel in Mecklenburg-Vorpommern, die Du vielleicht noch nicht wusstest.

Beschreibung anzeigen

Für rund 700 Millionen ist auf Rügen ein echtes Mega-Projekt geplant, welches wirklich alles andere in den Schatten stellt. Südlich von Dranske sollen rund 2.000 Gästebetten und eine Marina mit 400 Liegeplätzen entstehen.

Der Widerstand auf der Insel gegen das Projekt, welches den Namen „Baltic Island Eco Resort“ trägt, ist groß. In diesen Tagen schließen sich aus diesem Grund auf Rügen kleinere Bürgerinitiativen zusammen. Sie wollen gegen das Bauvorhaben mobilmachen, schreibt die „tageszeitung“. Doch nicht nur dort ist das Thema hochemotional. Auch in den sozialen Medien wird das Vorhaben bei Menschen, die nicht von der Insel kommen, sie aber als Urlauber schätzen, immer wieder diskutiert.

+++ Rügen: Jetzt explodiert es auf der Ostsee-Insel – „Noch lange nicht Schicht im Schacht“ +++

Rügen: „Es wäre schade“

In einer Facebook-Gruppe für Rügen-Fans hat ein Mann einen Plan für das geplante Hotel geteilt. „Hoffentlich werden hier die Verantwortlichen noch vernünftig und entscheiden gegen diesen Plan. Ich selbst wohne nicht auf Rügen, fahre nur zum Urlaub gerne hier her“, schreibt er. „Man soll die leerstehenden Gebäude für solche Zwecke anbieten. Es wäre schade, wenn alles so zugebaut werden würde.“

---------------

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 77.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

---------------

Der Beitrag hat über 100 Kommentare ausgelöst und etliche Reaktionen. Der Tenor ist eindeutig negativ. „So ein Projekt brauch die Insel nicht“, schreibt jemand. Mehrere Personen betonen, dass Rügen schon jetzt im Sommer aus allen Nähten platze und das Verkehrsaufkommen auf der Insel sehr hoch sei.

+++ Rügen: Menschen staunen, als plötzlich diese Frau das Lokal betritt – sofort wird ein Beweisfoto gemacht +++

Eine Frau findet: „Der Größenwahn kennt keine Grenzen.“ Für die Einheimischen werde der Lebensstandard noch teurer, wenn die bestehenden Kapazitäten für Urlaub ausgeschöpft seien. „Dieses Naturidyll muss nicht aufgewertet werden, es ist traumhaft wie es ist!“ Der Beitrag hat einige Likes bekommen.

---------------

10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

Größenwahn auf Rügen

Größenwahn – dieser Begriff taucht auch in einer Petition auf, deren Ziel es ist, das „Mega-Projekt“ auf Rügen zu stoppen. Gestartet hat die Petition der Verein Insula Rugia, der sich aus Bauern, dem Bürgermeister, Fischern, Gastronomen, einem Pfarrer und Gastronomen zusammensetzt.

+++ Hamburg: Menschen wollen mit toller Idee helfen – aber haben Angst, dass sich DAS wiederholt +++

Seit Anfang Juni läuft die die Unterschriftensammlung. Mehr als 14.000 Unterstützende hat die Petition bereits. 2.000 Unterschriften hatte es für ein Quorum gebraucht, das schnell erreicht war.

Ein Quorum gibt für jede Petition auf der Plattform an, wie viele Unterschriften aus der jeweiligen Region benötigt werden, damit „openPetition“ von den zuständigen Entscheidungstragenden eine Stellungnahme einfordert. Im Petitionstext heißt es:

---------------

Mehr News von Rügen und der Ostsee:

---------------

„Mit der Petition wollen wir diese unökologische und sozial nicht nachhaltige Entwicklung stoppen und uns für den Erhaltung der Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Insel Rügen und für eine zukunftsfähige Entwicklung der Insel einsetzen.“

Rügen ist nicht die einzige Ostsee-Insel, auf der sich Urlauber und Einheimische die Frage stellen, ob es nicht schon jetzt, ohne weitere Bauvorhaben und Tourismuspläne zu voll ist im Sommer. Ob Usedom schon bald der Kollaps drohen könnte, dieser Frage ist MOIN.DE für dich nachgegangen. Die Antwort erfährst du >>> hier.

Protest gegen weitere Hotelanlagen

Doch nicht nur das „Baltic Island Eco Resort“ sorgt für Kritik. Auch anderswo sehen die Einheimischen eine alarmierende Entwicklung auf Rügen. Aus diesem Grund haben sie jetzt klare Forderungen. >> Hier liest du mehr dazu. (kbm)