Veröffentlicht inNorddeutschland

Rügen: Mann klettert an Kreidefelsen – ein fataler Fehler

Rügen: Mann klettert an Kreidefelsen – ein fataler Fehler

© IMAGO / Jens Koehler

Rügen: 5 Fakten über die größte deutsche Insel

Die Insel Rügen ist für viele Ostsee-Urlauber ein beliebtes Reiseziel und kann als touristische Hochburg bezeichnet werden. Grund dafür sind die feinsandigen Strände und das große Gast- und Kulturangebot. Wir verraten euch fünf Dinge, über die malerische Insel in Mecklenburg-Vorpommern, die Du vielleicht noch nicht wusstest.

Die Ostsee-Insel Rügen ist bekannt für ihre wunderschönen Kreidefelsen. Die malerische Natur der Insel lockt jährlich viele Urlauber auf die Insel.

Die Strände und die Wege entlang der Felsen von Rügen laden förmlich zu einem ausgiebigen Spaziergang ein. Doch einem jungen Mann wurde genau solch ein Spaziergang nun zum Verhängnis.

Rügen: 26-Jähriger stürzt 20 Meter in die Tiefe

Am Samstagmittag erreichte die Polizei auf Rügen ein Notruf mit dem Hinweis auf eine hilflose Person im Nationalpark Jasmund.

>>> Neue Entwicklung: Lebensmüde Aktion lässt Emotionen auf der Insel hochkochen – „Nicht alle Latten am Zaun“

Auf Höhe der Wissower Klinken war ein junger Mann ein Steilufer hinabgestürzt, wie die Polizei bekannt mitteilt.

—————

Das ist Rügen:

  • Insel vor der Ostseeküste Vorpommerns
  • Flächengrößte und bevölkerungsreichste Insel Deutschlands
  • Etwa 70.000 Menschen leben hier
  • Rügen ist zehnmal größer als Sylt
  • Auf der Insel gibt es 100 Sonnenstunden pro Jahr mehr als in München
  • Neben Stränden gibt es auf Rügen auch viele Naturschutzgebiete

—————

Beim Klettern habe der 26-Jährige zunächst den Halt verloren, sei einige Meter den Hang hinabgerutscht und dann in die Tiefe gestürzt.

20 Meter unterhalb des Wanderweges wurde der junge Mann schwerverletzt in hilfloser Lage gefunden. Eingesetzte Kräfte des Polizeireviers Sassnitz erreichten den Verunglückten am Strand und leisteten erste Hilfe bis zum Eintreffen der Rettungskräfte.

+++ Rügen: Krass! Dieser Grusel-Ort auf der Insel lässt einen erschaudern +++

Nach der Erstbehandlung und Stabilisierung des Verunglückten durch die Rettungskräfte, wurde er mittels Rettungshubschrauber in das Universitätsklinikum Greifswald verbracht.

—————

Mehr News von Rügen:

—————

Rügen: Polizei spricht dringende Warnung aus

Neben Beamten des Polizeireviers Sassnitz kamen 17 Kameraden der Höhenrettung der Freiwilligen Feuerwehr Sassnitz, zwei Notärzte, ein Rettungswagen sowie der Rettungshubschrauber zum Einsatz.

+++ Camping an der Ostsee: Drama auf Platz sorgt für Entsetzen – „Auf Hilfe angewiesen“ +++

Die Polizei weist außerdem ausdrücklich darauf hin, die gekennzeichneten Wege des Nationalparks Jasmund beim Wandern nicht zu verlassen. (kl)