Sankt Peter-Ording plant Großes für Urlauber – doch eine Sache macht traurig

Sankt Peter-Ording: 5 Dinge die ihn zum Lieblingsort vieler Deutscher machen

Sankt Peter-Ording: 5 Dinge die ihn zum Lieblingsort vieler Deutscher machen

Für viele Urlauber ist Sankt Peter Ording an der Nordsee ein beliebtes Urlaubsziel. Der Ort befindet sich auf der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein. Im Jahr 2020 übernachteten trotz der Corona-Pandemie 1,3 Millionen Gäste in dem Ferienort. Im Jahr 2019 waren es noch 1,6 Millionen. Wir präsentieren Dir fünf Fakten, die den Ort für viele Urlauber so beliebt macht.

Beschreibung anzeigen

Sankt Peter-Ording ist bei Urlaubern vorallem wegen der Landschaft beliebt. Der Strand, das Meer, die Dünen, die Salzwiesen – das gefällt den Menschen an dem Küstenort.

Aus diesem Grund steht die Natur hier im Juni besonders im Fokus. Sankt Peter-Ording hat große Pläne für seine Touristen.

Sankt Peter-Ording: Pechvögel sind willkommen

Vom 14. bis 20. Juni ist Naturerlebniswoche in Sankt Peter-Ording und auf der Halbinsel Eiderstedt. Das Veranstaltungsangebot sei wegen Corona sehr eingeschränkt, teilt die Tourismuszentrale mit.

+++ Sylt: Gastronom platzt der Kragen – er erhebt schwere Vorwürfe +++

Dennoch sind zahlreiche Programmpunkte zusammengekommen: von einer Fahrradtour über eine Sonnenuntergangswanderung bis zum Klootstockspringen, Stabhochsprung über Wassergräben. Die Stimmung steige mit jedem Pechvogel, der ausrutsche und in den Graben falle, heißt es in der Programmankündigung.

Weniger lustig geht es bei einem anderen Programmpunkt zu. Er stimmt traurig. Es geht um Müll im Meer und an den Stränden. Ein großes, globales Problem. In Sankt Peter-Ording wird es lokal greifbar.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland. 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Sankt Peter-Ording: Aktion für saubere Meere

Am Dienstag, 15. Juni, bietet die Schutzstation Wattenmeer Sankt Peter-Ording den Workshop „Meere der Zukunft – saubere Meere“ an.

+++ Nordsee-Urlaub geplant und Unterkunft gesucht? Hier sind noch JEDE MENGE Betten frei! +++

Was für Müll schwimmt im Meer und wie kommt das Plastik eigentlich ins Meer? Mit diesen und anderen Fragen möchte sich der Workshop befassen. Dabei geht's ganz praktisch zu: Gemeinsam soll Strandmüll gesammelt und untersucht werden.

Während der Veranstaltungen gelten Corona-Schutzmaßnahmen. So ist eine Anmeldung erforderlich, ebenso ein Schnelltest und ein Mundschutz. Weitere Informationen rund um die Naturerlebniswoche findest du >>> hier.

-------------------

Mehr Nachrichten von der Nordsee und aus Sankt Peter-Ording:

Nordsee: Mann schmeißt anderen aus seiner Wohnung – dann eskaliert es komplett

Sankt Peter-Ording: Frau teilt Fotos von 1975 – DAS fällt Küsten-Fans sofort auf

Norderney: DAS passt Urlaubern gar nicht! „Nervig und unangenehm“

-------------------

Dass Müll im Meer und am Strand an der gesamten Nordsee-Küste ein Thema ist, zeigt ein aktuelles Beispiel auf der Insel Sylt.

Was ein Mann dort bei einem Spaziergang gesammelt hat, macht auf ein großes Problem aufmerksam. Mehr dazu erfährst du >>> hier. (kbm)