Sylt: Foto von der Insel zeigt ein gewaltiges Problem – „Arme Welt“

So idyllisch sieht es an den Stränden von Sylt nicht immer aus.
So idyllisch sieht es an den Stränden von Sylt nicht immer aus.
Foto: imago images/penofoto

Bereits im letzten Jahren hat das Verhalten einiger Urlaubsgäste auf Sylt immer wieder für gewaltigen Ärger gesorgt. Die aktuelle Saison ist zwar noch jung, doch bereits jetzt scheint eines der größten Probleme wieder auf die Insel zurückzukehren.

Ganz deutlich zu sehen ist es auf einem Bild, das ein Sylt-Fan in einer Facebook-Gruppe geteilt hat.

Sylt: „Ergebnis nach 2,5 Stunden spazieren gehen“

Es geht um den Müll. In einer Facebook-Gruppe für Sylt-Fans hat ein Mann eine Aufnahme geteilt, die darauf aufmerksam macht.

Sie zeigt eine Plastiktüte gefüllt mit Müll. „Ergebnis nach 2,5 Stunden spazieren gehen“, schreibt der Verfasser dazu. Der Beitrag hat etliche Reaktionen und Kommentare ausgelöst. Das Thema bewegt. Und auch andere haben schon ähnliche Erfahrungen gemacht.

+++ Sylt: Insulanerin macht klare Ansage an die Bewohner – „Leben und leben lassen“ +++

„Es ist eine Schande, was Leute alles so liegenlassen oder illegal entsorgen“, heißt es in der Kommentaren. „Einfach nur traurig“ und „arme Welt“.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Andere Gruppenmitglieder berichten von Müll, den sie beim Spazierengehen finden und aufsammeln. Ein Vorschlag zur Müllbeseitigung lautet: „Wenn nur jeder, der am Strand ist, ein bis zwei Teile Müll mitnimmt, wäre es schön!“ Woraufhin jemand vorschlägt: „Vielleicht nimmt einfach jeder seinen Dreck selbst mit und fängt damit an?“

Auf der Insel ist das Problem bekannt. Und es wird etwas dagegen getan. Es hatte Appelle von verschiedenen Seiten geben. Die neuen Müll-Trennstationen sollen zudem Abhilfe schaffen. Aus der Welt ist das Problem damit allerdings nicht.

Müll ist nicht nur auf Sylt ein Thema

Für Empörung sorgte kürzlich eine Szene auf der Insel, bei der Bierflaschen und -kästen rücksichtslos am Strand liegengelassen worden waren (>> hier mehr dazu). Plastik, Kippen und Flaschen am Strand sind aber kein spezifisches Problem der Nordsee-Insel.

-------------

Mehr News von der Nordsee:

Norderney: Diese Bilder verkünden Unheil! „Sieht düster aus“

Meer: Hier schlummert eine Gefahr! Mehr als 800 Schiffe sind ihr bereits zum Opfer gefallen

Sylt: Diese Gefahr breitet sich auf der Insel aus! Das kann schmerzhafte Folgen haben

-------------

Auch in beliebten Orten auf dem Festland wie in Sankt Peter-Ording sind Menschen deshalb sauer. Mehr dazu erfährst du >>> hier. (kbm)