Sankt Peter-Ording: Sensationelle Aufnahmen von der Nordsee – „Der Himmel brennt“

Touristen in Sankt Peter-Ording an der Nordsee.
Touristen in Sankt Peter-Ording an der Nordsee.
Foto: Carsten Rehder/dpa

Viele Nordsee-Freunde sind seit Monaten nicht in den Genuss der Küste gekommen. Die Corona-Pandemie und die daraus resultierenden Regelungen machen eine Reise nach Sankt Peter-Ording, Sylt und andere Urlaubsorte derzeit nicht möglich.

Umso größer ist da die Sehnsucht nach Erinnerungen und Momentaufnahmen von der See. In einer Facebook-Gruppe für Sankt Peter-Ording hat eine Frau jüngst ein Bild geteilt, das die Herzen der Nordsee-Fans höher schlagen lässt.

Sankt Peter-Ording: Spektakulärer Abendhimmel

Der Anwohnerin, die selbst in Sankt Peter-Ording wohnt, ist nämlich eine ganz besondere Aufnahme gelungen. Idyllisch steht ihr Fahrrad auf einem der Strandwege aus Bretterbohlen, dahinter erstreckt sich der kilometerweite Sandstrand von Sankt Peter-Ording.

Auch die berühmten Stelzenbauten sind zu sehen. Und dahinter: Ein spektakulär rotleuchtender Abendhimmel!

+++ Sankt Peter-Ording: Deutliche Warnung von der Küste! „Es ist saugefährlich“ +++

„Der Himmel brennt und ich war dabei“, schreibt die Frau zu ihrem Foto. „Hoffentlich könnt ihr auch bald wieder hier sein und dieses wunderbare Plätzchen genießen“, hofft sie weiter.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland.
  • 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.

------------

Sankt Peter-Ording: Fans sind begeistert

Bei Fans des Nordsee-Ortes stößt das Bild auf zahlreiche positive Reaktionen. „Das sieht so schön aus“, schreibt eine Frau in den Kommentaren. „Danke für den schönen Moment“, kommentiert ein Mann.

„Ach, was vermisse ich diesen Ort“, lautet ein anderer Kommentar. Mehr als 300 „Gefällt mir“-Angaben kann das Foto mit dem brennenden Himmel bereits verbuchen.

------------------------

Mehr News von der Nordsee:

------------------------

Und auch wenn Nordsee-Fans vorerst nur aus der Ferne dabei sein können, so mildern solche tolle Aufnahmen wenigstens vorübergehend die Sehnsucht nach Meer.

In der Region Nordfriesland, zu der auch Sankt Peter-Ording zählt, könnte es übrigens schon bald soweit sein. Derzeit laufen die Vorbereitungen für die Öffnungen des Tourismus als Modellregion auf Hochtouren. Mehr dazu erfährst du >>> hier.