Sankt Peter-Ording: Spektakulärer Neubau am Strand sorgt für Diskussionen – „Schön ist anders“

Direkt am Deich in Sankt Peter-Ording entsteht ein Neubau – der nicht jedem gefällt (Symbolbild).
Direkt am Deich in Sankt Peter-Ording entsteht ein Neubau – der nicht jedem gefällt (Symbolbild).
Foto: imago stock&people

In Sankt Peter-Ording laufen seit Mitte März direkt am Deich, auf der Höhe der „DRK Nordsee Reha-Klinik Goldene Schlüssel“, die Vorbereitungen für ein weiteres großes Projekt.

Denn hier soll ein neuer Familientreff entstehen. Nach Abschluss der Arbeiten an der Naturerlebnis-Promenade (Erlebnis-Promenade II), die offiziell im Sommer eröffnet werden soll, begannen am 6. April 2021 die Bauarbeiten am Familientreff. Für den 13. April ist die erste offizielle Baubesprechung geplant. Allerdings scheint nicht jeder in Sankt Peter-Ording mit dem Projekt einverstanden zu sein.

Sankt Peter-Ording: Neues Projekt soll hier entstehen

Der Familientreff setzt den Endpunkt der neuen Naturerlebnis-Promenade, die sich am Deich entlang erstreckt und immer wieder Bezug auf den Nationalpark Wattenmeer nimmt.

+++ Sylt: Bitterer Schlag für die Insel! Diese Nachricht trifft Urlauber eiskalt +++

Zum Beispiel mit naturnahen Rastplätzen, Liegewiesen und Aussichtsplattformen sowie mit einem Biotop in der Nähe des Familientreffs.

Höhepunkte bilden fünf verschiedene Themenspielplätze zu beiden Seiten des Hauptwegs, welche die Big Five (Seeadler, Seehund, Schweinswal, Kegelrobbe und Stör) des Wattenmeers integrieren. Zudem stehe auf der Naturerlebnis-Promenade ein Fitness-Parcours mit 18 Outdoor-Geräten für Erwachsene bereit, heißt es in der Pressemitteilung.

Sankt Peter-Ording: Familientreff ist als Haus für alle Generationen konzipiert

Mit dem Familientreff entsteht erstmals ein Pfahlbau hinter der Deichlinie. Wie die Wahrzeichen Sankt Peter-Ordings am Strand, wird er auf hohen Stelzen ruhen, seine erste Plattform befindet sich auf Höhe der Deichkrone mit direktem Zugang zum dortigen Fußweg.

+++ Ferien in Schleswig-Holstein fast vorbei: Auf DAS müssen Schüler sich jetzt einstellen +++

Doch er unterscheidet sich deutlich von den Kollegen im Sand: durch seine Architektur mit kubenförmigen Elementen, durch seine Höhe und durch seine vielen Glaselemente. Für den modernen Pfahlbau im Ortsteil Bad sind vier Stockwerke geplant – barrierefrei mit Aufzug.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • Nach den Übernachtungszahlen ist Sankt Peter-Ording in Schleswig-Holstein das führende Seebad auf dem Festland.
  • 2019 zählte der Küstenort 1.617.211 touristische Übernachtungen.
  • Sankt Peter-Ording hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle und trägt daher die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.

------------

Im Erdgeschoss und im Außenbereich sind Spielgeräte und -flächen sowie eine Skateanlage geplant. Auf der zweiten und dritten Ebene des Familientreffs wird das Kinderspielhaus eine neue Heimat finden, das sein bisheriges Domizil im Ortsteil Dorf dann verlässt.

Ab Spätsommer 2022 werden hier die beliebten Veranstaltungsprogramme für die jüngsten Familienmitglieder stattfinden. Eine Koch- und Backinsel, kleine Ruhebereiche sowie eine große Auswahl an Kletter- und Tobgelegenheiten bieten viele Möglichkeiten für eine abwechslungsreiche Zeit mit der ganzen Familie.

Sankt Peter-Ording: Gemischte Gefühle bei Einwohnern

Darüber hinaus entsteht ein interaktives digitales Labor für Jugendliche und Erwachsene und auch ein gastronomisches Angebot wird im Pfahlbau seinen Platz finden.

+++ Rügen: Hier gibt es große Wut wegen Touristen – „War wirklich erschrocken“ +++

Auf allen Ebenen können Besucher die Aussicht auf Salzwiesen, Strand und Nordsee genießen – von den Plattformen aus, aber oft auch durch Panoramascheiben von innen. Am weitesten, auch über Eiderstedt, reicht der Blick von der Aussichtsplattform in der vierten Etage.

Bei den Einwohnern von Sankt Peter-Ording sorgt das Projekt für gemischte Gefühle.

Sankt Peter-Ording: 9,5 Millionen Euro für den Bau

In einer Facebook-Gruppe gibt es unterschiedliche Reaktionen auf den Neubau. „Der ist doch von Anfang an bei der Umgestaltung der Promenade geplant gewesen...und was dort bisher entstanden ist, finde ich schon toll!“, kommentiert eine Frau.

------------------------

Mehr News von der Nordsee:

------------------------

Eine andere findet wiederum: „Also ich weiß nicht so recht, warum man so viele Spielplätze braucht – es gibt doch die größte Sandkiste vor der Tür. Und wenn es regnet ist auch der Spielplatz nass.“

Weitere Reaktionen:

  • Irgendwie finde ich, es reicht mal mit den ganzen Neubauten
  • Wir freuen uns schon sehr auf das neue Spielhaus. Wir finden es klasse
  • Alles hat seine Vor und Nachteile. Leider bleibt nichts so wie es ist !
  • Schön ist anders.

Andere Gruppen-Teilnehmer finden, dass man mit dem Geld was sinnvolleres machen sollte. Das Investitionsvolumen beträgt rund 9,5 Mio. Euro und wird mit Landes- und Bundesmitteln gefördert. Die Arbeiten sollen bis Sommer 2022 andauern. (oa)