Sankt Peter-Ording (SPO): Frau teilt unheimliche Aufnahme aus dem Küstenort! „Sieht gruselig aus“

Sankt Peter-Ording: 5 Dinge die ihn zum Lieblingsort vieler Deutscher machen

Sankt Peter-Ording: 5 Dinge die ihn zum Lieblingsort vieler Deutscher machen

Beschreibung anzeigen

Viele Menschen reisen mit Beginn der Sommerferien in weiten Teilen Deutschlands an die Nordsee. Ein beliebtes Ziel ist dabei natürlich auch Sankt Peter-Ording (SPO).

Hier wartet für viele der Badespaß und Sonnenschein. Doch die Nordsee bringt auch einige Gefahren mit sich. Denn das Wetter hier kann sich innerhalb von wenigen Sekunden ändern. Was dann passiert, zeigt eine unheimliche Aufnahme aus Sankt Peter-Ording (SPO).

Sankt Peter-Ording (SPO): Frau teilt Aufnahme aus dem Küstenort

In einer Facebook-Gruppe für Fans von Sankt Peter-Ording schreibt die Frau zu ihrem Foto aus 2019 dazu: „Plötzlich Seenebel!“

+++ Nordsee: Diese Bilder deprimieren viele Insel-Fans – „Das ist ja traurig“ +++

Besonders an der Nordsee und Ostsee ist dieses Wetter-Phänomen häufig zu sehen.

Der Seenebel bildet sich dann, wenn die Wasseroberflächentemperaturen deutlich kälter sind als die darüber liegenden Luftschichten. Das kalte Wasser kann dann die unteren Luftschichten abkühlen.

------------

Das ist Sankt Peter-Ording:

  • Der Küstenort Sankt Peter-Ording liegt im Südwesten der Halbinsel Eiderstedt in Schleswig-Holstein.
  • Sankt Peter-Ording ist in vier Ortsteile gegliedert: Böhl, Bad, Dorf (Süd) und Ording. Dort leben insgesamt 3.997 Menschen.
  • hat als einziges deutsches Seebad eine eigene Schwefelquelle
  • daher trägt Sankt Peter-Ording die Bezeichnung „Nordseeheil- und Schwefelbad“.
  • Bekannt ist der Küstenort auch für seine Pfahlbauten am Strand.
  • Von 1994 bis 1997 wurde in Sankt Peter-Ording die ARD-Serie „Gegen den Wind“ produziert.

------------

Sankt Peter-Ording (SPO): „Es sieht ja gespenstisch aus“

Wie man anhand der Aufnahme der Frau sehen kann, ist die Sicht dann sehr schlecht. Besonders am Strand kann das gefährlich werden.

Unter ihrem Beitrag kommentieren andere Gruppenmitglieder. So schreibt eine andere Frau: „Es sieht ja schon gespenstisch aus, aber es kann auch unter Umständen sehr gefährlich werden.“

------------

Mehr News aus Sankt Peter-Ording und von der Nordsee:

------------

Eine andere Frau erinnert der Seenebel an einem Hollywood-Klassiker. „Wie in dem Film ,The Fog'. Sieht gruselig aus.“

Doch auch wenn es für die einen vielleicht beeindruckend oder ein spektakuläres Naturschauspiel ist, sollte man den Seenebel keinesfalls unterschätzen.

Vor allem bei einer Wattwanderung kann er zum Verhängnis werden. Dafür wagte ein RTL-Team ein gefährliches Experiment. >>> Hier geht es zur ganzen Geschichte. (oa)