Schleswig-Holstein hat mit diesem Riesen-Problem zu kämpfen, aber in Bremen ist es noch schlimmer

Schleswig-Holstein weist eine hohe Überschuldungsquote auf.
Schleswig-Holstein weist eine hohe Überschuldungsquote auf.
Foto: imago images / penofoto & imago images / serienlicht

Kiel. Trotz der finanziellen Notlage vieler durch die Pandemie, soll die Überschuldungsquote in Deutschland bundesweit abnehmen. Es sind aber immer noch viele Menschen in Deutschland verschuldet. Aber das gerade diese Quote in dem beschaulichen Bundesland Schleswig-Holstein so hoch ist, ist ziemlich überraschend.

Verbindet man mit Schleswig-Holstein Tourismus, Natur und den echten Norden Deutschlands – so reiht sich leider das Schlagwort „überschuldet“ nun auch mit ein.

+++ Schleswig-Holstein: Regelmäßig fahren Busse über die dänisch-deutsche Grenze – die Fahrgäste sollten nicht an Bord sein +++

Schleswig-Holstein hat eine hohe Zahl an überschuldete Bürger

In Schleswig-Holstein ist der Anteil der überschuldeten Bürger mit 10,7 Prozent höher als im Bundesdurchschnitt (9,9 Prozent). Dem bundesweiten „Schuldneratlas 2020“ der Wirtschaftsauskunftei Creditreform zufolge können im hohen Norden 260.000 Bürger ihre Schulden nicht mehr bezahlen.

+++ Bremerhaven: Polizisten finden etwas Erstaunliches – und müssen sofort handeln! +++

In ganz Deutschland sind es demnach 6,85 Millionen. Die Überschuldungsquote ist in Schleswig-Holstein zuletzt wie in den meisten Ländern gesunken. 2018 betrug sie noch 10,9 Prozent. Bayern hat mit einer Quote von 7,14 Prozent die niedrigste Quote. Bremen bildet das Schlusslicht mit einer Quote von 13,9 Prozent. Hier ist die Überschuldungsquote der Menschen demnach am höchsten.

------------------

Das ist Schleswig-Holstein:

  • Schleswig-Holstein ist Deutschlands nördlichstes Bundesland
  • Die Landeshauptstadt Kiel ist mit rund 247.000 Einwohnern auch die größte Stadt in Schleswig-Holstein
  • Schleswig-Holstein zählt rund drei Millionen Einwohner
  • Fehmarn ist die einzige Ostsee-Insel Schleswig-Holsteins und die größte des Bundeslandes

------------------

Trotz der Corona-Krise und der tiefen Rezession nahm die Quote der Bürger bundesweit ab. Staatshilfen und Konsumzurückhaltung hätten dafür gesorgt, „dass ein flächendeckender Liquiditätsengpass bisher ausblieb“, sagte Geschäftsführer Stephan Vila in Düsseldorf.

------------------

Mehr Nachrichten aus Deutschland findest du hier:

Aida: Alle freuten sich über diese Riesen-Idee – doch jetzt gibt es plötzlich Probleme

Nordsee: Frau zeigt seltenes Foto vom Strand – „Zur richtigen Zeit am richtigen Ort“

Sylt: Frau gelingt DIESER beeindruckende Schnappschuss – „Der perfekte Augenblick“

------------------

Die schlechte Nachricht aber: das dürfte nur die Ruhe vor dem Sturm sein. 700.000 Menschen hätten nämlich den Arbeitsplatz verloren, zwei Millionen Freiberufler und Selbstständige kämpften um ihre Existenz, Millionen seien in Kurzarbeit.

+++ Schleswig-Holstein: Abschiebung droht – Zehnjährige weint in herzzerreißendem Video und hat Promis auf ihrer Seite +++

Schleswig-Holstein: Eine Verschuldung von rund 31 Milliarden Euro

Mit einer Überschuldungsquote von 18,75 Prozent hat Neumünster in Deutschland unter den Kreisen und kreisfreien Städten den zweithöchsten Wert nach Bremerhaven mit 21,8 Prozent. Auch in Kiel, Flensburg und Lübeck sowie in Dithmarschen sind die Quoten vergleichsweise hoch, während die Kreise Stormarn und Plön die niedrigsten Zahlen haben.

-----------------------------------

MOIN.DE ist das Newsportal für Hamburg und den Norden.

Wer wir sind und was wir vorhaben – hier weiterlesen >>

Wie findest du MOIN.DE? Schreib uns deine Meinung – klipp & klar an moin@moin.de!

Hier findest du uns bei Facebook >>

Und hier auf Instagram >>

Und wie du den Gruß „Moin“ richtig benutzt, erfährst du hier >>

-----------------------------------

Betrachtet man die allgemeinen Schulden des Landes, liegt Schleswig-Holstein aber nur auf Platz acht. Laut Statista weist das Bundesland eine Verschuldung von rund 31 Milliarden Euro und liegt hierbei sogar noch hinter den beiden Hansestädten Bremen und Hamburg. Am tiefsten in den Schulden steckt Nordrhein-Westfalen mit knapp 190 Milliarden Euro. (pag/dpa)

+++ Nordsee: Forscher rätseln über dieses Phänomen – „So viele wie seit 1975 nicht mehr“ +++