Veröffentlicht inNorddeutschland

Schleswig-Holstein: Mann aus Kiel sauer – „Muss man wirklich so asi sein!?“

Schleswig-Holstein Kiel.jpg
Die Innenstadt von Kiel in Schleswig-Holstein Foto: dpa

Ach ja, die E-Scooter… Seit Verkehrsminister Andreas Scheuer sie auf Deutschlands Straßen gelassen hat, spalten sie die Gesellschaft. Auch in Schleswig-Holstein.

Manche finden die Dinger supermobil, andere einfach nur lästig und überflüssig. Und wiederum anderen sind sie egal, solange sie dadurch nicht belästigt werden. Der Mann aus Kiel (Schleswig-Holstein) in dieser Geschichte gehört entweder zur zweiten oder zur dritten Gruppe.

Schleswig-Holstein: Mann ärgert sich über Rücksichtslosigkeit

Er teilte in einer Kieler Facebook-Gruppe ein Foto von einem E-Scooter – allerdings wurde der einfach mitten auf dem Gehweg abgestellt.

Wer ihn zuletzt genutzt hat, fällt also nicht wirklich durch rücksichtsvolles Verhalten auf. Der Mann kommentiert daher: „Muss man wirklich so asi sein?“

Es sieht aus, als habe er einen Kinderwagen oder etwas Ähnliches dabei – weswegen er nicht mal eben eine Kurve um den Scooter machen kann, sondern nicht so einfach weiterkommt. Rollstuhlfahrer hätten ein ähnliches Problem in der Situation. Ärger also verständlich?

+++ Sylt: Dieses Foto ist richtig harmlos, trotzdem sorgt es für eine heftige Diskussion – „Blödsinn“ +++

Die Reaktionen auf den Foto-Beitrag fallen sehr gemischt aus.

Da gibt es Zustimmung: „Echt furchtbar und gleichgültig“, schreibt beispielsweise eine Frau.

Hitzige Diskussion über E-Scooter in Schleswig-Holstein

Aber es gibt auch viel Unverständnis: „Ihr geht mir auf die Nerven mit eurem Genörgel!“ Oder: „Oh schlimm du, da bist du armer Kerl bestimmt einen Umweg gegangen.“

—————————-

Mehr News aus Schleswig-Holstein:

—————————-

Oder: „Stell ihn halt an die Seite, mein Gott.“ Tja, möglicherweise ist dem Mann auch nichts anderes übrig geblieben.

Wie gesagt: Sie spalten die Gesellschaft, die E-Scooter… (jds)