Strand: Mann macht tonnenschweren Fund an der Nordsee – DAS gehört hier überhaupt nicht hin

Am Strand von Amrum hat ein Strandkorbvermieter eine gigantische Entdeckung gemacht (Symbolbild).
Am Strand von Amrum hat ein Strandkorbvermieter eine gigantische Entdeckung gemacht (Symbolbild).
Foto: IMAGO / imagebroker

Als ein Strandkorbvermieter auf Amrum am Mittwoch am Strand der Nordsee entlangging, traute er seinen Augen kaum.

Am Norddorfer Strand der Nordsee-Insel machte er einen sensationellen Riesen-Fund, der stattliche fünf Tonnen auf die Waage bringt. Eigentlich hätte er die Entdeckung dort gar nicht machen sollen.

Strand: Leuchttonne aus der Nordsee treibt an Land

Denn die Leuchttonne sollte eigentlich vier Kilometer nahe des Jungnamensandes zirka vier Kilometer westlich des Nebeler Strandes ankern. Das berichtet „Der Insel-Bote“. Doch die Fahrwassermarkierung war abgerissen, sodass der Stahlriese bis an den Norddorfer Strand getrieben wurde.

+++ Sylt: Bitterer Schlag für die Insel! Diese Nachricht trifft Urlauber eiskalt +++

Die gewaltigen Fahrwassertonnen stecken die Schiffahrtsstraßen ab. Steuerbordtonnen – in grünem Anstrich und mit ungeraden Zahlen versehen – stehen für die Steuerbordseite. Rote Riesen mit geraden Ziffern, wie im Fall auf Amrum, markieren die Backbordseite.

Neben dem Gewicht hat die Tonne auch eine beachtliche Größe: Eine Länge von zehn Metern und einen Durchmesser von zwei Metern. Ein erster Bergungsversuch mit zwei Traktoren scheiterte.

Leuchttonne vom Nordsee-Strand abtransportiert

Erst am Abend, beim nächsten Niedrigwasser, konnten dann drei Traktoren die Tonne aus dem Wasser zum Strandübergang bugsieren. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt (WSA) hat den Stahlriesen inzwischen abtransportiert.

-------------

Mehr News von der Nordsee:

-------------

Im Wittdüner Seezeichenhafen, einem Außenbezirk des WSA Tönning, wird das Seezeichen nun für einen neuen Einsatz in der Nordsee vorbereitet.

In der Regel liegen die Leuchttonnen mit ihren energiegünstigen LED-Lampen viele Jahre auf See aus. Doch bei Stürmen werden die Rundstahlketten zwischen der Tonne und den Tonnensteinen am Meeresboden stark beansprucht.

Orientierungshilfe vor dem Nordsee-Strand

Durch den Wellengang treten an den Kettengliedern starke Kräfte auf, so dass die Glieder auseinanderreißen und die Tonne sich dann selbstständig macht.

Für die alte Tonne ist laut „Der Insel-Bote“ bereits ein Nachfolger in Vorbereitung und soll am Freitag in Position gebracht werden.

+++ Norderney: Unglaubliche Aufnahme! So hast du die Insel noch nie gesehen +++

Sie soll den Schiffen in der Nordsee dann wieder eine Orientierungshilfe geben und bei Dunkelheit alle vier Sekunden rot aufleuchten. (lh)