Sylt: Dieb klaut ein Luxus-Fahrrad, dann macht er einen dummen Fehler

In Westerland auf Sylt hat ein Fahrraddieb einen dummen Fehler gemacht. (Symbolbild)
In Westerland auf Sylt hat ein Fahrraddieb einen dummen Fehler gemacht. (Symbolbild)
Foto: IMAGO / Horst Galuschka

Was sich ein Dieb auf Sylt wohl bei dieser Aktion gedacht hat?

Am Donnerstagabend ist in Westerland auf Sylt ein teures Elektrofahrrad geklaut worden. Sein Besitzer teilte den Verlust in einer Facebook-Gruppe. So wurde es nur wenige Stunden später wiedergefunden – an einer prominenten Stelle auf der Nordsee-Insel.

Sylt: Zeugen erkennen Rad wieder

Weil Zeugen laut „shz.de“ das Rad wiedererkannten, kam die Polizei dem unbekannten Täter auf die Schliche. Er hatte es nämlich mitten in der Stadt angeschlossen.

+++ Rügen: Marteria veröffentlicht Krawall-Video – SEIN Telefon steht deshalb nicht mehr still +++

Der Täter hatte das 1900 Euro teure Gefährt am Treppengeländer vor dem Westerländer Rathaus in Höhe des Casinos mit seinem Schloss gesichert, sagte ein Sprecher der Polizei am Freitag zu „shz.de“.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen
  • Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Zuvor hatte er es laut des Berichts aus dem sechsten Stock eines Hochhauses gestohlen. Warum er das Elektrofahrrad anschließend so zentral abstellte und sogar sicherte, ist unklar.

Sylt: Besitzer konnte Fahrrad abholen

Die Beamten jedenfalls knackten am Freitag das Schloss und brachten das Fahrrad anschließend aufs Polizeirevier. Dort konnte es der Besitzer dann abholen.

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Zunächst musste er allerdings schriftlich nachweisen, dass er auch tatsächlich der Besitzer des Elektrofahrrads ist. (mk)