Sylt: Ekel-Problem auf der Insel – jetzt soll etwas passieren

Die Insel versucht mit verschiedenen Ansätzen, ein Problem zu lösen (Symbolbild)
Die Insel versucht mit verschiedenen Ansätzen, ein Problem zu lösen (Symbolbild)
Foto: picture alliance / blickwinkel/fotototo, picture alliance/dpa | Axel Heimken (Montage MOIN.DE)

Es gibt ein Ekel-Problem auf der Insel Sylt. Es handelt sich um Zigarettenkippen, die am Strand oder andernorts auf der Insel einfach achtlos weggeschmissen werden. Die enthaltenen Giftstoffe werden bei der Zersetzung freigesetzt. Neben alten Zigaretten ist auch einiger anderer Müll am Strand zu finden (>> hier mehr dazu).

Wo sich viele Menschen aufhalten, gibt es leider häufig auch einige, die sich nicht gerade rücksichtsvoll verhalten. So eben auch am Strand von Sylt. Auf der Insel ist das Problem längst bekannt. Es hatte bereits in vergangenen Jahren Appelle von verschiedenen Seiten geben. Zudem sollen neuen Müll-Trennstationen Abhilfe schaffen. Und jetzt soll noch etwas passieren.

Sylt: „Du und ich für eine saubere Insel“

Das Team von „Bye Bye Plastik Sylt“ hat gemeinsam mit „Sylt Marketing“ und dem „Landschaftszweckverband Sylt“ ein Projekt zur Müllvermeidung gestartet. „Du und ich für eine saubere Insel“ lautet das Motto.

+++ Sylt: Insel-Bürgermeister plagt diese große Sorge – „Macht vielen Menschen Angst“ +++

Wie die „Sylter Rundschau berichtet, sei zuerst eine Aktion für weniger Zigarettenstummel geplant. Am Ende soll ein Mahnmal entstehen, die sogenannte „Fluppenwelle“, die hauptsächlich aus Zigarettenstummel bestehen soll.

„Diese können gern in Plastikflaschen zu uns in die Stephanstraße gebracht oder falls nicht anders möglich auch per Post zugeschickt werden“, wird Maike Belbe von Sylt Marketing zitiert. Eine einzige weggeschnipste Zigarette in die Natur habe zur Folge, dass sie dort mindestens zehn Jahre liegt.

+++ Ostsee: Kostenloser Urlaub an der Küste? Das ist jetzt SO möglich +++

---------------

Das sind die nordfriesischen Inseln:

  • Die nordfriesischen Inseln liegen vor der Westküste Schleswig-Holsteins im nordfriesischen Wattenmeer, einem Teil der Nordsee.
  • Neben den größeren Inseln Sylt, Föhr, Amrum, Pellworm und Nordstrand gibt es kleinere sogenannte Halligen.
  • Sie alle gehören zum Kreis Nordfriesland.

---------------

Eine weitere Aktion der Projektgruppe ist gemäß „Sylter Rundschau“ das Verteilen kostenfreier Taschenaschenbecher an Kioske und Tabakwarengeschäfte.

+++ Hund in Hamburg wird von anderem attackiert – wie ein Mann dann reagiert, rührt zu Tränen +++

Im öffentlichen Raum sollen zudem rund 60 Ascheimer an den Müllstationen auf der Insel hinzukommen.

Sylt: Bald steht ein gemeinsames Sammeln an

Wer sich am Kippensammeln beteiligen möchte, hat schon bald die Möglichkeit für ein Kennenlernen: „Klare Kante Sylt“ lädt zu einer gemeinsamen „Kippen-Sammelaktion“ am 10. Juni um 16 Uhr ein.

-------------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

-------------------

Treffpunkt ist der Parkplatz nördlich der Nordseeklinik. Wenn möglich, sollten leere Plastikflaschen für die Zigarettenreste sowie Handschuhe und eine Greifzange mitgebracht werden. (kbm)