Gosch-Filiale auf Sylt macht dicht – „Perfekt reagiert“

Bei Anna Gosch in Westerland ist immer viel los (Archivbild).
Bei Anna Gosch in Westerland ist immer viel los (Archivbild).
Foto: picture alliance / Thomas Uhlemann

Erst kürzlich musste die Gosch-Filiale in Wenningstedt auf Sylt geschlossen werden, weil es dort Verstöße gegen die Corona-Regelungen gegeben hatte.

Nach wiederholten Missachtungen hatte der Kreis durchgegriffen und das Gosch-Lokal auf Sylt für zwei Tage dichtgemacht (MOIN.DE berichtete). Kurze Zeit später gibt es jetzt einen Corona-Fall in einer anderen Gosch-Filiale.

Gosch auf Sylt: Corona-Fall in Westerland

Betroffen ist das Fisch-Bistro „Anna Gosch“ in Westerland. Ein Mitarbeiter sei PCR-positiv, wie der Kreis Nordfriesland auf Nachfrage von MOIN.DE mitteilt. Das Ergebnis liege seit Mittwoch vor.

+++ Gosch auf Sylt: Corona breitet sich aus! Weitere Filiale betroffen +++

Daraufhin ordnete das Gesundheitsamt eine Quarantäne für die 16 Mitarbeiter an, die mit dem Infizierten Kontakt hatten. Mit den Gästen habe es aber keinen Kontakt gegeben. „Deshalb sind keine Gäste von den Maßnahmen betroffen“, so ein Sprecher des Kreises.

-------------------

Das ist Gosch Sylt:

  • Gosch Sylt (Eigenschreibweise: GOSCH) ist eine Unternehmensgruppe mit Sitz in List auf Sylt.
  • Sie betreibt Gastronomie und Fischhandel.
  • An 40 Standorten wird in Deutschland und auf einigen Kreuzfahrtschiffen regionale und internationale Fischküche angeboten.
  • Die Gosch-Niederlassungen finden sich hauptsächlich an touristisch relevanten (Bade-)Orten oder Verkehrsknotenpunkten.
  • Sie bilden vom kleinen Bistro bis zum Restaurant mit Tischbedienung eine gastronomische Bandbreite ab.
  • Auf Sylt gibt es außerdem eine Kneipe und zwei Märkte für Fisch, Meeresfrüchte und Merchandise-Produkte; zusätzlich betreibt das Unternehmen eine eigene Seafood-Manufaktur in Ellingstedt bei Schleswig und einen Online-Versand.

-------------------

+++ Nordsee: Als sich der Nebel verzieht, zeigt sich etwas Spektakuläres – Frau macht sofort mehrere Fotos +++

Geschlossen ist das Lokal aber nur im Innenbereich, wie Gosch auf Facebook mitteilt. Für den Außer-Haus-Verkauf ist das Bistro weiterhin geöffnet. „Alle Mitarbeiter, die aktuell für euch da sind, sind vollständig geimpft und negativ getestet“, heißt es von der beliebten Fisch-Kette.

------------

Mehr News von Sylt und von der Nordsee:

------------

Bleibt zu hoffen, dass es nur bei einem einzigen Fall bleibt. „Perfekt reagiert“, schreibt ein Mann unter die Ankündigung des Unternehmens auf Facebook.

+++ Flensburg: Enttäuschende Nachricht! Das ist ein Dämpfer für alle, die Corona schon für beendet erklärt haben! +++

Ein anderer fordert hingegen, mit dem Testen aufzuhören. Dann aber bestünde die Gefahr, dass reihenweise Menschen infiziert werden. „Damit dann eine Woche später alle anderen Mitarbeiter plus Gäste ebenfalls infiziert sind. Super Idee!“, erhält der Mann eine ironische Antwort. (lh)