Sylt: Mann macht Spaziergang und ist entsetzt – „Das wollte ich mal loswerden“

Menschen gehen am Osterwochenende in der strahlenden Sonne in der Friedrichstraße in Westerland auf Sylt.
Menschen gehen am Osterwochenende in der strahlenden Sonne in der Friedrichstraße in Westerland auf Sylt.
Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Es sollte eigentlich nur ein Spaziergang bei schönem Wetter in Westerland auf Sylt werden.

Doch was ein Mann dann erlebte, machte ihn wütend. Denn er hatte gleich mehrere für ihn unschöne Erlebnisse auf Sylt.

Sylt: Mann ist nach Strandspaziergang entsetzt

Zunächst kamen ihm einige Fußgänger ohne Masken entgegen. „Jung und alt, alles war vertreten. Mich wundert nur, dass häufig die Eltern ohne, aber ihre Kinder mit Maske nebenher liefen. Fand ich klasse“, schreibt der Mann ironisch auf Facebook.

+++ Ostsee und Nordsee: DIESE Regionen öffnen schon bald für den Tourismus +++

Obwohl zahlreiche Schilder auf eine Maskenpflicht in der Innenstadt hinwiesen, hielten sich anscheinend nur sehr wenige Menschen daran. „Oder gibt es eine freiwillige Maskenpflicht?“, möchte er wissen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

+++ Sylt: Was zwei Männer auf der Insel vorhaben, ist eine Riesen-Sauerei! +++

Sylt: „Hab ich auch schon mal anders erlebt“

Zwar liefen Strandlotsen über die Promenade, aber sie gingen ohne jemanden anzusprechen an den Menschen vorbei. Lediglich ein Ehepaar ohne Maske wurde angesprochen: „Diese legten dann die Masken an, nur um sie zehn Meter weiter wieder abzunehmen.“

Aber das ist noch nicht alles. In einem Geschäft wollte er sich vor dem Betreten die Hände desinfizieren. Allerdings war der Behälter leer. Auch die Einkaufskörbe wurden nach dem Gebrauch abgestellt und nicht für den nächsten Käufer geputzt, erzählt er.

+++ Kiel: Spaziergänger machen üble Entdeckung – für Hundebesitzer kommt jetzt diese Warnung +++

„Hab ich auch schon mal anders erlebt“, beschwerte sich der Insulaner in seinem wütenden Facebook-Post.

Sylt: Mann ist sehr enttäuscht

Er sei auch dermaßen enttäuscht, dass so viele Menschen davon reden, die Insel wieder zu öffnen. Aber die Hygienekonzepte gefallen ihm überhaupt nicht.

---------------

Mehr News von der Nordsee:

---------------

„Leider sehe ich da nicht viel von. Aktuell liegt in der Inzidenzwert hier noch ganz gut. Aber wie lange noch? Auch ich würde mich freuen, wenn das ganze mal ein Ende hat. Nur leider sehe ich das Ende noch nicht einmal in der Ferne“, so der Mann, der den Beitrag dann beendete: „So das wollte ich nur mal loswerden!“

Unter seinem Beitrag finden sich keine Kommentare, da ein Moderator der Gruppe die Kommentarfunktion deaktivierte. Ansonsten wäre da sicherlich eine hitzige Diskussion entstanden... (oa)