Sylt: Mann lebt seit einem Jahr hier – jetzt macht er ein Geständnis! „An jedem Klischee etwas dran“

Schickimicki gehört auf Sylt einfach irgendwie dazu (Symbolbild).
Schickimicki gehört auf Sylt einfach irgendwie dazu (Symbolbild).
Foto: imago images/imagebroker

Dort leben, wo andere Urlaub machen – das ist für viele ein Traum. So wie ein Paar, das auf die Ostsee-Insel Fehmarn zog und nach einem Jahr zu einem eindeutigen Fazit kam (>> hier mehr dazu). Wer hingegen auf die Nordsee-Insel Sylt ziehen will, steht vor einem Problem: Der Wohnraum ist knapp und teuer. Unmöglich ist es aber auch nicht, wie dieser Mann zeigt.

Eine große Hilfe kann dabei sicherlich ein gut gefüllter Geldbeutel oder Verwandschaft mit Immobilien auf des Deutschen liebster Insel sein, wenn man auf Sylt tatsächlich Fuß fassen will. Zu tun, vor allem in der Hotellerie und Gastronomie, gibt es ja eigentlich genug. Viele werden jedoch gezwungenermaßen zu Festland-Pendlern.

Sylt: Jedes Klischee stimmt

Wer den Schritt wagt und sich vor dem Umzug nicht all zu viel mit dem Eiland in Nordfriesland beschäftigt, den dürfte es vor Ort ganz schön kalt erwischen. Klar, man hört vieles über die Insel. Über Reichtum, über nörgelnde Urlauber. Was davon aber stimmt und was ist übertrieben?

+++ Dithmarschen: 18-Jährige stirbt bei Verkehrsunfall – ihre Mutter hat einen letzten Wunsch +++

Tatsächlich ist vieles, was über Sylt so gesagt wird, nicht einfach nur so dahergeplappert. In einem ehrlichen Beitrag machte das nun ein Redakteur des „SHZ“ deutlich. Er zog vor einem Jahr für die Arbeit aus dem beschaulichen Dithmarschen nach Sylt.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

In dieser Zeit sei ihm so einiges klar geworden über die Insel: „An jedem dieser Klischees ist was dran. Ich habe noch nie so viele Porsche Cayennes, Rolex-Uhren und zum Frühstück Sekt oder Schampus trinkende Menschen gesehen wie auf Sylt“, schreibt Nils Heifeld.

Sylt und Camp David

War es früher in Dithmarschen noch etwas Besonderes, wenn ein Porsche an einer Ampel hielt, ist es nun Normalität. Und auch weiß der Neu-Sylter nun, was es mit Camp David auf sich hat: Es ist der Einheits-Look des Sylt-Urlaubers, der, warum auch immer, einen extremen Hang zu der Bekleidungsmarke hat. Bekanntes Werbegesicht der Marke: Dieter Bohlen.

+++ Sylt: Frau zeigt irre Aufnahme von der Insel, das löst krasse Reaktionen aus +++

Auch sonst gibt es so einiges auf Sylt, was auf dem Festland gänzlich anders ist. Zum Beispiel der Straßenverkehr: „Ein Jahr Verkehr auf Sylt hat mich gelehrt, dass immer der Vorfahrt hat, der das größte und/oder teuerste Auto fährt“, schreibt der Redakteur in einem Beitrag für die „Sylter Rundschau“.

Nichtsdestotrotz kann er dem Ganzen aber auch Gutes abgewinnen: „Wer trinkt nicht gerne Sekt zum Frühstück?“

---------------

Mehr News von Sylt:

---------------

Fast so normal wie teure Autos, Champagner und Camp David sind auf Sylt Großprojekte, auf die Einwohner überhaupt keine Lust haben. Ihre Einwände allerdings werden nur selten wirklich gehört, wie zuletzt in List. >>> Hier mehr dazu.