Sylt: Mann geht ins Restaurant und ist geschockt – das Lokal reagiert sofort

Blick in die Friedrichstraße in Westerland (Symbolfoto).
Blick in die Friedrichstraße in Westerland (Symbolfoto).
Foto: picture alliance/dpa | Axel Heimken

Eigentlich jeder Mensch will einen soliden Service genießen, wenn er auf Sylt oder anderswo in ein Restaurant geht.

Was ein Mann jedoch vor ein paar Tagen auf Sylt erlebte, gefiel ihm im ersten Moment überhaupt nicht. Glücklicherweise ließ sich die Sache aber dann noch klären.

Sylt: Respektloses Erlebnis auf der Insel

In einer Facebook-Gruppe hat der Hamburger seine Erfahrung nach einem Restaurantbesuch auf Sylt geteilt und mit dem Wort „respektlos“ beschrieben.

+++ Hamburg: Postbank-Kunden heben Geld von ihrem Konto ab – dann folgt das böse Erwachen +++

Es handelt sich um eine Unterhaltung zwischen einem Mitarbeiter des Restaurants und einem Weinhändler. Der Gast hat Folgendes mitbekommen und auf Facebook geteilt: „Auf die Frage des Weinhändlers, welchen Champagner er im Programm hat, antwortete er, dass er unter anderem ,Krug' habe, weil den trinkenden Prolos und den Reichen könne man alles verkaufen.“

Eine Frau hat ihre Meinungen dazu folgendermaßen geäußert: „Das ist echt eine bodenlose Frechheit.“ Dem schließt sich eine weitere Frau an: „So eine Aussage von einem Angestellten finde ich unmöglich!“

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Eine andere Frau berichtet, dass sie zufällig zwei Tische daneben saß und das Gespräch auch mitbekommen habe. Ihre Meinung ist aber anderes: „Der junge Mitarbeiter wollte sich eventuell nur wichtig machen. Dieses Restaurant bzw. Bistro ist für uns das beste auf Sylt. Der Service und das Essen sind einfach einzigartig auf dieser Insel. Auch dieser junge Mitarbeiter und alle anderen sind einfach unkompliziert. “

Eine Frau begründet das Geschehene damit, dass die Mitarbeiter in der Gastronomie eine schwere und harte Zeit hinter sich haben. Und deswegen würde sie ihm verzeihen: „Ich würde dem jungen Mann einfach aus Menschlichkeit verzeihen.“

Sylt: Der Besitzer antwortet dem Mann

Bei dem Lokal handelt es sich um ein bekanntes Restaurant auf Sylt, „Johannes King“. Es gibt auch einen Online-Shop mit eigenen Produkten. Nach zwei Tagen hat Johannes King, der Besitzer des Restaurants, einen Kommentar bei Facebook geschrieben und sich bei dem Gast entschuldigt.

In seinem Kommentar betont er, wie wichtig es ihm und seinem Team sei, alle Gäste mit Respekt zu behandeln: „Das ganze Team von ,Johannes King’ liebt diesen Beruf und den Umgang mit den Gästen, denen wir stets respektvoll und wertschätzend begegnen“, schreibt der Inhaber in einem Post.

---------------

Mehr News von Sylt:

---------------

Nach diesem Kommentar zeigt sich der Mann zufrieden und will dem Restaurant eine zweite Chance geben. Andere Sylt-Fans schreiben, dass sie das Lokal nun auch gerne besuchen wollen. (mae)