Sylt: Schock auf der Insel – schlimme Attacke auf 13-jähriges Kind

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt: Fünf überraschende Fakten zur Insel

Sylt ist eines der beliebtesten Reiseziele in Deutschland. Wir haben fünf überraschende Fakten zur Insel gesammelt.

Beschreibung anzeigen

In der Silvesternacht kam es auf Sylt zu einem erschütternden Vorfall. Zwei 13-jährige Jungen waren am Abend vor dem Bahnhof in Westerland unterwegs – und wurden Opfer einer brutalen Tat.

In den sozialen Medien sorgt der Fall auf Sylt für Wellen der Empörung. Wie die Polizei am Montag mitteilte, werden nun zwei Jugendliche gesucht, die mit erschreckender Brutalität die beiden Teenager überfielen.

Sylt: Attacke mit dem Baseballschläger

Auf dem Parkplatz vor dem Bahnhof am Kirchweg in Westerland nahm der Silvesterabend für die beiden Jungen eine unerwartete Wendung.

+++ Sylt: Lage auf der Insel spitzt sich zu – Restaurants gehen deshalb krassen Schritt +++

Gegen 19.20 Uhr wurden die beiden von zwei älteren Jugendlichen, die schätzungsweise 15 Jahre alt sind, angesprochen.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Im Gespräch ging es darum, ob die beiden Jugendlichen Knallkörper und Geld dabei hätten. Als sie dies verneinten, holte einer der beiden Älteren unvermittelt einen Baseballschläger hervor.

Mit dem Schlagwerkzeug drosch er auf einen der 13-Jährigen ein, danach flüchteten die Täter in Richtung des nahen ZOB.

+++ Sylt: Schließungs-Welle wegen Corona – das hat jetzt schlimme Folgen für das Krankenhaus +++

Sylt: Die Suchmeldung verbreitet sich schnell

Sie wurden von den Geschädigten als etwa 180 bis 190 Zentimeter groß beschrieben, einer hellhäutig, einer dunkelhäutig.

Auch das Sylter Fernsehen teilte die Meldung der Polizei. Unter den beiden Facebook-Posts finden sich Kommentare, die deutlich machen, wie fassungslos die Tat einige Nutzer macht.

„Wie gewalttätig in dem Alter“ schreibt eine Frau und fügt ein weinendes Emoji an.

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Sylt: Die Menschen sind entsetzt

Ein Mann hofft, das die Tat schnell aufgeklärt wird und meint: „Hoffentlich findet man diese Typen!“, eine weitere Frau ergänzt in einem Beitrag: „Wir hoffen, die werden GESCHNAPPT“.

Das einer der beiden Straffälligen einen Baseballschläger für die hemmungslose Aktion benutzte, schockiert eine Sylterin ganz besonders: „Schrecklich und dann auch noch mit Baseballschläger unterwegs“, kommentiert sie. Die Silvesternacht nahm für die beiden 13-jährigen eine Wendung, die erschaudern lässt.

Zeugen und Hinweisgeber können sich bei der Kriminalpolizei Sylt unter der Telefonnummer 04651-70470 melden. (wip)