Sylt: Corona-Ausbruch auf umstrittener Baustelle – der Ärger ist vorprogrammiert

Auf der Lanserhof-Bausteller auf Sylt hat es einen Corona-Ausbruch gegeben.
Auf der Lanserhof-Bausteller auf Sylt hat es einen Corona-Ausbruch gegeben.
Foto: picture alliance/dpa | Frank Molter

Aktuell steigen die Corona-Zahlen in Deutschland rasant an. Auch Sylt ist davon nicht ausgenommen. Kürzlich kam es auf der Insel sogar zu zwei größeren Corona-Ausbrüchen.

In einem bekannten Lokal und auf einer Baustelle haben sich mehrere Mitarbeiter angesteckt. Bei Letzterem handelt es sich ausgerechnet um eine Projekt, das auf Sylt schon lange für Ärger sorgt.

Sylt: Mindestens drei Infizierte in Promi-Lokal

In dem Promi-Lokal Sansibar haben sich laut „SHZ.de“ mindestens drei Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Bei zwei weiteren würde man noch auf die Überprüfung durch einen PCR-Test warten, die Schnelltests seien bereits positiv ausgefallen.

+++ Sylt: Schon wieder! Nächstes Lokal muss dicht machen +++

Um das Ausbruchgeschehen unter Kontrolle zu bekommen, müssten nun rund 90 Mitarbeiter des Restaurants getestet werden.

Sylt: Eröffnung des Lanserhof verzögert sich durch Corona-Ausbruch

Auf der umstrittenen Lanserhof-Baustelle ist es ebenfalls zu einem Corona-Ausbruch gekommen. Elf Mitarbeiter hätten sich dort mit dem Virus infiziert.Statt zu testen, wird dort aber isoliert, schreibt „SHZ.de“. Rund 20 Mitarbeiter seien deshalb nun in Quarantäne.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Bei der Lanserhof-Baustelle handelt es sich um ein Gesundheitsresort, dessen Bau viele Einheimische empört (MOIN.DE berichtete). Die umstrittene Baustelle wird nun vermutlich noch länger eine bleiben.

Laut des Bericht könnte der Corona-Ausbruch die Eröffnung des Luxus-Resorts nun erneut verzögern. Bereits in der Vergangenheit hatten Corona-Fälle für die Verschiebung der Resort-Eröffnung gesorgt.

+++ Sylt: Kaum zu glauben, wer hier durch den Garten spaziert – „Wunderschön“ +++

Corona-Zahlen auf Sylt steigen rasant an

Insgesamt steigen die Corona-Zahlen seit einigen Tagen rasant an auf der Nordseeinsel Sylt. Vergangenen Freitag habe es nach Angaben der „SHZ“ nur sechs Infizierte auf der Insel gegeben.

Zu Beginn dieser Woche, am Dienstag, seien nach Statistiken des zuständigen Kreises dann bereits 24 Menschen infiziert gewesen, nun sind es 38 – und über 100 Menschen befinden sich in Quarantäne.

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Immerhin, das Promi-Lokal darf trotz der Corona-Fälle geöffnet bleiben, denn Geimpfte müssen nicht mehr in Quarantäne. So können dort wie gehabt kulinarische Spezialitäten genossen werden.

Ein weiteres, bekanntes Lokal hat weniger Glück. Es muss nach 18 Jahren seine Türen für immer schließen. Mit Corona hat das allerdings nichts zu tun. >>> Hier kannst du mehr darüber lesen. (fk)