Sylt: Tierheilpraxis auf der Insel erhält Anruf, dann beginnt das traurige Drama – „Keine andere Wahl“

Ein verletztes Reh liege an der Straße zwischen Braderup und Kampen – diesen Anruf erhielt eine Tierheilpraxis auf Sylt. (Symbolbild)
Ein verletztes Reh liege an der Straße zwischen Braderup und Kampen – diesen Anruf erhielt eine Tierheilpraxis auf Sylt. (Symbolbild)
Foto: picture alliance / Jürgen Schwenkenbecher / imageBROKER | R. Priemer (Montage MOIN.DE)

Ein verletztes Reh liege an der Straße zwischen Braderup und Kampen. Diesen Anruf hat die mobile Tierheilpraxis Sylt erhalten. Es war der Beginn eines traurigen Dramas.

Die Tierheilpraxis Sylt erzählt die Geschichte des Rehs auf seiner Facebook-Seite. Und richtet sich mit einem Appell an alle Autofahrer.

Sylt: Hüfte des Rehs war mehrfach zertrümmert

„Da das Reh keine äußeren Verletzungen hatte, haben wir es mit einer Decke fixiert und mit in die Praxis genommen“, schreibt die Praxis bei Facebook.

+++ Sylt: Frau steht auf Parkplatz vor einem Problem – am Ende ist sie fast sprachlos +++

Dem Beitrag sind drei Bilder beigefügt. Auf dem Röntgenbild könne man gut erkennen, dass die Hüfte mehrfach zertrümmert sei. Auf dem Bild ist ebenfalls zu erkennen, dass das Reh schwanger war.

„Uns blieb keine andere Wahl, als das Reh mit den zwei ungeborenen Babys im Bauch zu erlösen“, schreibt die Praxis.

+++ Nordsee: Dieses irre Video ist nichts für schwache Nerven – „Achtung!“ +++

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Der Tourismus ist seit über 100 Jahren auf Sylt von erheblicher Bedeutung, seit Westerland 1855 zum Seebad (Kurort) wurde
  • Im Sommer befinden sich täglich rund 150.000 Menschen auf der Insel
  • Zum Vergleich: Lediglich rund 18.000 Menschen leben auf Sylt

---------------

Diese traurige Geschichte ist mit dem Appell verbunden: „Fuß vom Gas!“ Ein Wildunfall könne jedem passieren, gar keine Frage, auch bei 50 Kilometern pro Stunde. „Aber dann meldet man diesen und überlässt das Tier nicht sich selbst!“

------------

Mehr News von der Nordsee:

------------

Auf Usedom hatte eine Frau kürzlich von einer erbaulichen Begegnung mit zwei Rehen zu berichten. Mehr über den tierischen Besuch auf der Ostsee-Insel erfährst du >>> hier.