Sylt-Urlauberin verärgert Anwohner! „Finde den Fehler“

Eine Urlauberin verärgerte mit ihrem Kommentar einige Insulaner.
Eine Urlauberin verärgerte mit ihrem Kommentar einige Insulaner.
Foto: picture alliance/dpa | Carsten Rehder

Eigentlich leben Urlauber und Insel-Bewohner auf Sylt meist in friedlicher Co-Existenz. Doch zwei Fotos, die eine Touristin kürzlich teilte, haben nun für Diskussionen gesorgt.

Darauf zu sehen ist zweimal die gleiche Aussicht auf einen Strand. Auf einem der Bilder jedoch ist neben einem weißen Zaun auch eine Mauer zu sehen. Daran stört sich die Sylt-Besucherin offenbar sehr.

Sylt: Kritik an Strandmauer in Westerland

„Finde den Fehler“, kommentiert die Frau die Fotos, die sie in einer Facebook-Gruppe für Sylt-Fans geteilt hat. Und weiter: „Was hat man sich dabei gedacht?“ Die Mauer, die zusätzlich zum Zaun in Westerland errichtet wurde, scheint ihr und einigen anderen Gästen nicht besonders zu gefallen.

+++ Sankt Peter-Ording (SPO): Urlauberinnen wollen zu berühmten Pfahlbauten – das löst einen Großeinsatz aus +++

„Diese schreckliche Betonmauer, die hätte auch etwas niedriger sein können!“, findet so zum Beispiel eine andere Frau.

---------------

Das ist Sylt:

  • Sylt ist die größte nordfriesische Insel und liegt in der Nordsee
  • Nach Rügen, Usedom und Fehmarn ist Sylt die viertgrößte Insel Deutschlands
  • Die Insel Sylt ist vor allem für ihre Kurorte Westerland, Kampen, Wenningstedt und den ca. 40 Kilometer langen Sandstrand im Westen bekannt
  • Zahlreiche Gebiete auf und um Sylt sind als Schutzgebiete ausgewiesen. Auf der Insel gibt es allein zehn Naturschutzgebiete
  • Die Insel erreicht man mit dem Auto vom Festland mit dem Sylt-Shuttle der DB und dem Autozug, dazu verkehren Nahverkehrszüge und Inter City Züge der DB.
  • Auch über den Flughafen Sylt ist die Insel per Linien- und Charterverbindungen zu erreichen

---------------

Die Kritik der Urlauber sorgt bei Anwohnern der Insel jedoch für mächtig Gegenwind. Denn die Mauer erfüllt an ihrem Standort einen wichtigen Zweck: Sie dient dem Küstenschutz. So soll verhindert werden, dass noch mehr Sand vom Strand abgetragen wird. Auch bei Sturmfluten ist sie eine wichtige Barriere für die peitschenden Wassermassen.

+++ Lübeck: Mann betritt geheimen Ort und zeigt, was sonst keiner sehen darf +++

Sylt: Küstenschutz ist elementar für die Insel

Das wissen auch die Insulaner und machen ihren Standpunkt in den Kommentaren unter dem Bild deutlich: „Und immer diese hässlichen Rohre von der Sandvorspülung – versauen einem schon seit Jahrzehnten den Urlaub! Und diese unästhetischen Tetrapoden – sollen die doch auf Rügen ihren doofen Küstenschutz machen... pfff!“, kommentiert etwa ein Mann sarkastisch.

„Ich habe lieber eine hässliche Mauer, anstatt das Meer in der Wohnung“, schreibt eine Frau. „Absicherung der alten Mauer und die Höhe ist dem steigenden Meeresspiegel geschuldet. Ist mir als Sylterin wichtiger als der Ausblick“, findet eine Anwohnerin.

---------------

Mehr News von Sylt und der Nordsee:

---------------

Auf Sylt gibt es vielzählige Küstenschutz-Maßnahmen. Neben Deichen und Dünen, spielen Sandaufschüttungen, Mauern und die Tetrapoden, schwere Blocksteine aus Beton, eine große Rolle.

Was Klimaexperten für die kommenden Jahre erwarten und wie wichtig der Küstenschutz für die Insel Sylt ist, kannst du >>> hier nachlesen. (mik)