Usedom: Frau ist am Strand unterwegs, dann entdeckt sie plötzlich IHN!

Blick auf die menschenleeren Küste von Usedom.
Blick auf die menschenleeren Küste von Usedom.
Foto: picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Nur kurz konnte man in einigen Bundesländern in den letzten Wochen einen Zoobesuch genießen. Die meisten Tierparks und Zoos wurden aufgrund der steigenden Corona-Inzidenz wieder geschlossen. Doch ein tierisches Highlight gab es kürzlich auf Usedom.

Dort hat eine Frau beim Strandspaziergang einen pelzigen Nager getroffen, der vor nicht allzu langer Zeit als fast ausgerottet galt. Nun gibt es die Tiere auf Usedom in fast allen Revieren.

Usedom: Begegnung mit Nager am Strand

Am Strand von Koserow auf Usedom wurde die Frau von einem Biber begrüßt. Die Spaziergängerin ließ es sich natürlich nicht nehmen, ein paar Bilder von dieser besonderen Begegnung zu schießen.

+++ Nordsee: Experte klärt diesen großen Irrtum auf! „Stimmt nicht“ +++

„Der Biber war nicht scheu, der war putzmunter drauf. Er hat in dem Moment etwas gegessen. Danach hat er sich am Ufer wohlgefühlt und das schöne Wetter genossen“, sagt die Frau auf Nachfrage von MOIN.DE.

--------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Die neugierige Beobachterin wahrte jedoch den nötigen Abstand. Die Bilder vom Nager hat sie anschließend auf Facebook gepostet.

Usedom: Das musst du wissen, wenn du einem Biber begegnest

Die Tierschutzorganisation „Nabu“ („Naturschutzbund Deutschland“) erklärt auf ihrer Webseite, wie man sich am besten verhält, wenn man einem Biber am Strand begegnet:

  • Gönne den Bibern Ruhe! Soweit wie das möglich ist. Deshalb unbedingt Abstand halten. Auch wenn die Tiere nicht weglaufen, sind sie doch gestresst
  • Biber sind sehr wehrhaft, auch wenn sie friedlich wirken. Hunde deshalb unbedingt angeleint lassen und einen großen Abstand zwischen Hund und Biber wahren.
  • Aber nicht vergessen: Freu dich über dieses besondere Erlebnis!

Viele Menschen kommentieren auf Facebook die Biberbilder von Usedom und können ihre Begeisterung gar nicht mehr zurückhalten.

Einige schreiben „wundervoll“, „sehr niedlich“ und „hübsch“. Eine Frau gesteht außerdem: „Das Glück hatte ich noch nie“.

------------------------

Mehr News von der Ostsee:

-----------------------

Falls du das Glück hattest, einen Biber am Strand entdeckt zu haben, würde sich der „Nabu“ für Forschungszwecke über eine Mitteilung freuen. (pag)