Veröffentlicht inNorddeutschland

„Usedom Krimi“ (ARD): TV-Hammer! Diese Meldung hat es in sich

Die Vorfreude auf 2023 steigt! Es geht weiter…

Zum Drehstart gab's von den Machern ein Foto mit den bekannten Darstellern des "Usedom Krimi"
Zum Drehstart gab's von den Machern ein Foto mit den bekannten Darstellern des "Usedom Krimi". Hintere Reihe v.l.n.r.:Ada Philine Stappenbeck (Rolle: Fabienne Leppin); Lilly Charlotte Dreesen (Rolle: Lara Scherer); Rikke Lylloff (Hauptkommissarin Ellen Norgaard); Katrin Sass (Ex-Staatsanwältin Karin Lossow). Vordere Reihe v.l.n.r.: Jörg Schüttauf (Rolle: Jörn Scherer); Grzegorz Muskala (Regie); Till Firit (Rolle: Kommissar Rainer Witt). Foto: NDR/Oliver Feist

Es ist noch nicht vorbei – zum Glück! Auch im nächsten Jahr gibt es wieder den „Usedom Krimi“ in der ARD.

Wir erinnern uns: Die letzten drei Folgen vom „Usedom Krimi“ mit Katrin Sass hatten im Oktober 2022 so viele Zuschauerinnen und Zuschauer wie noch nie – im Schnitt rund 7,3 Millionen.

„Usedom Krimi“ läuft auch 2023 in der ARD

Nun die Hammer-Meldung: Für ARD Degeto und NDR entstehen drei neue Episoden der Erfolgsreihe! „Friedhof der Welpen“, „Die Geburt der Drachenfrau“ und „Schlepper“ heißen die Folgen.

Sie werden im Herbst kommenden Jahres erneut als Donnerstags-Krimis im Ersten und in der ARD Mediathek zu sehen sein. Neben der festen Besetzung mit unter anderem Katrin Sass als Ex-Staatsanwältin Karin Lossow, Rikke Lylloff (Hauptkommissarin Ellen Norgaard) und Till Firit (Hauptkommissar Rainer Witt) stehen in Episodenrollen neben Schauspielern aus Deutschland wie Lilly Charlotte Dreesen und Jörg Schüttauf auch zahlreiche Darsteller aus Polen wie Andrzej Konopka vor der Kamera.

+++ Ina Müller: Mann reist von weit her zum Konzert – und dann DAS +++

Musikalisch wird es ebenfalls spannend: Der Soundtrack für alle drei Teile wird von der NDR Radiophilharmonie eingespielt. Komponist ist Colin Towns, der von Anfang an die Musik für die Reihe verantwortet.

Die neuen Filme – die Folgen 20, 21 und 22 – werden vom 22. November 2022 bis zum 21. März 2023 auf der deutschen und polnischen Seite von Usedom, im Landkreis Vorpommern-Greifswald sowie in Misdroy (Miedzyzdroje) gedreht. Die Regie für alle drei Filme übernimmt Grzegorz Muskala.


Mehr TV-News: „3nach9“ im NDR: Moderatoren-Kollege haut Judith Rakers in die Pfanne! „Nicht ihr Größtes“


Er inszenierte bisher schon den „Tatort: Die Ferien des Monsieur Murot“ mit Ulrich Tukur, vier Folgen der Serie „Die Chefin“ mit Katharina Böhm – und „Am Ende einer Reise“, die Folge des „Usedom-Krimis“, mit der der aktuelle Block endete. Autor der Folgen 20 und 22, „Friedhof der Welpen“ und „Schlepper“, ist Michael Vershinin, der auch den „Usedom-Krimi: Am Ende einer Reise“ schrieb.

+++ „Das perfekte Dinner“ (Vox) in Hamburg: Kandidat öffnet Gästen die Tür – irre, was er anhat +++

Die Vorlage für „Die Geburt der Drachenfrau“ stammt von Dinah Marte Golch. Auch sie verfasste bereits mehrere Drehbücher für die Reihe.

Na, da kommt doch schon jetzt Vorfreude auf, oder?! (jds)

Markiert: