Usedom: Urlauber auf der Ostsee-Insel treibt eine Frage um – „Braucht man?“ Braucht man.

Usedom: Woher die Insel ihren Namen hat

Usedom: Woher die Insel ihren Namen hat

Nach Rügen ist Usedom die zweitgrößte Insel Deutschlands. Die Insel an der Pommerschen Bucht hat 76.500 Einwohner. Sie ist zum Großteil Deutsch, jedoch ist auch ein Teil im Osten von ihr bereits polnisch. Gelegen an der Ostsee ist sie ein absoluter Touristenmagnet.

Beschreibung anzeigen

Usedom ist eine besondere Insel. Nicht nur wegen ihrer Städtchen und Landschaft, sondern auch wegen ihrer Lage. Ganz im Osten der deutschen Ostsee-Küste gelegen, hat die Insel einen Grenzübergang zu Polen. Wer auf Usedom Urlaub macht, kann also gleich zwei Länder bereisen.

In Zeiten der Corona-Pandemie wirft das allerdings eine Frage auf, die Usedom-Urlauber umtreibt.

Usedom: Braucht es einen Corona-Test für Ein- und Ausreise?

In einer Facebook-Gruppe für Fans der Insel fragt jemand: „Braucht man aktuell für einen Abstecher auf den Polen-Markt einen Test für Ein- und Ausreise , wenn man nicht vollständig geimpft ist? Danke euch.“

+++ Rügen: Riesen-Projekt stellt alles in den Schatten – „Größenwahn kennt keine Grenzen“ +++

Märkte auf polnischer Seite sind ein beliebtes Ausflugsziel, umgangssprachlich werden sie als „Polen-Märkte“ bezeichnet. Hier werden sich günstige Schnäppchen erhofft. Der Mann erhält auf seine Frage unterschiedliche Antworten. Feststeht: Sie betrifft einige Urlauber.

---------------

Das ist Usedom:

  • Insel in der Ostsee
  • Befindet sich im äußersten Nordosten von Deutschland
  • Die Insel hat zwei Grenzübergänge nach Polen
  • Usedom ist die zweitgrößte Insel Deutschlands
  • Bekannte Ostseebäder sind Zinnowitz, Bansin, Heringsdorf und Ahlbeck
  • Auf Usedom gibt es einen Flughafen, dieser ist bei Garz gelegen
  • Die größte Stadt auf der Insel ist Swinemünde (Polnische Seite)

---------------

Auf der Seite des Auswärtigen Amts heißt es nach aktuellem Stand (16. August 2021) zur Einreise nach Polen:

Bei Einreise aus EU-Ländern (einschließlich Deutschland) besteht grundsätzlich eine Quarantänepflicht für zehn Tage, unabhängig vom genutzten Transportmittel und auch zu Fuß. Die zehntägige Quarantäne kann durch ein negatives Testergebnis frühzeitig beendet werden. Die Quarantänepflicht besteht nicht, wenn bereits bei Einreise ein negatives Covid-19-Testergebnis (PCR oder Antigen) vorgelegt wird, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Ausgenommen von der Quarantänepflicht sind:

  • Personen, die einen vollständigen Impfschutz gegen Covid-19 mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff nachweisen können,
  • Personen, die innerhalb der letzten sechs Monate nachweisbar eine Isolierung bzw. Krankenhausaufenthalt aufgrund einer Covid-19-Erkrankung durchlaufen haben.

Von der Quarantänepflicht außerdem ausgenommen (ohne Vorlage eines negativen Testergebnisses) sind bei Vorlage eines Nachweises über den Reisegrund unter anderen:

  • Berufskraftfahrer und Personal des Güter- und Personenverkehrs,
  • Personen, die aus beruflichen oder geschäftlichen Gründen die Grenze überschreiten (bei Einreise auf dem Luftweg gilt diese Ausnahme nicht).

+++ Ostsee: Krasse Aufnahmen aus Küstenort! Bei diesen Bildern heißt es nichts wie weg +++

---------------

10 Tipps für Urlaub an der Ostsee:

  • Rügen
  • Bornholm
  • Usedom
  • Hiddensee
  • Fischland-Darß-Zingst
  • Poel
  • Heiligendamm
  • Timmendorfer Strand
  • Fehmarn
  • Hohwachter Bucht

---------------

Usedom: Regeln für die Einreise nach Deutschland

Bei der Einreise nach Deutschland besteht ab Sonntag, 1. August, grundsätzlich eine allgemeine Verpflichtung zum Mitführen eines Covid-Nachweises, heißt es auf der Seite des Auswärtigen Amts. Personen ab zwölf Jahren müssen dann bei der Einreise nach Deutschland über einen Testnachweis, einen Genesenennachweis oder einen Impfnachweis verfügen. Ein negativer Test darf bei Einreise höchstens 72 Stunden (PCR-Test) beziehungsweise 48 Stunden (Antigen-Schnelltest) alt sein.

Infos zur aktuellen Rechtslage des Gesundheitsministeriums findest du >>> hier.

---------------

Mehr News von Usedom und der Ostsee:

---------------

Eine weitere Frage, die sich Menschen auf Usedom in diesen Tagen stellen, ist, ob die Insel nicht längst überfüllt ist. MOIN.DE ist dieser Frage für dich nachgegangen. Die Antwort erfährst du >>> hier. (kbm)