Hamburger SV: Fans sind nach nächster Derbyniederlage bedient und wegen einer Szene stinksauer – „Ich raste aus“

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

5 Gründe, warum der HSV der sympathischste Verein Deutschlands ist

Beschreibung anzeigen

Mal wieder wurde es nichts mit einem Sieg im Derby gegen den FC St. Pauli für den Hamburger SV!

Die Rothosen aus Stellingen haben das Hamburger Duell in der 2. Bundesliga gegen den FC St. Pauli mit 3:2 (1:1) verloren (den Ticker gibt es >>> hier zum nachlesen). Besonders eine Szene im Spiel sorgte bei den HSV-Fans für großen Frust. War es eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters?

Hamburger SV nach Derbyniederlage bedient

Es läuft die 52. Minute beim Stand von 1:1, als HSV-Profi Bakery Jatta rechts in den Strafraum reinsprintet.

+++ Ostsee: Urlauberin ist mit dem Rad unterwegs und ärgert sich – „Zum Kotzen! Entschuldigung!“ +++

Der 23-Jährige wird von FCSP-Verteidiger Medic im Strafraum gefällt. Schiedsrichter Osmers winkt ab und der VAR schaltet sich erst gar nicht ein. Eine Schwalbe war es garantiert nicht.

--------------------------------------

FC St. Pauli - Hamburger SV 3:2 (1:1)

Tore: 1:0 Becker (27'), 1:1 Kittel (43'), 2:1 Makienok (56'), 3:1 Makienok (58'), 3:2 Glatzel (77')

--------------------------------------

Zur Überraschung der Fans lief das Spiel weiter und nur vier Minuten später erzielte der FC St. Pauli zunächst das 2:1 und anschließend das 3:1 durch Simon Makienok. Die Gegentore wären nach der Ansicht der HSV-Fans niemals gefallen, wenn es zuvor Elfmeter für die Rothosen gegeben hätte.

+++ Sylt: Mann fährt zum dritten Mal auf die Insel und ist DARÜBER verwundert – „Noch nie gesehen" +++

HSV-Fans stockwütend!

Auf Twitter wird über die strittige Situation viel diskutiert. Die Anhänger des Hamburger SV fordern selbstverständlich Elfmeter und stockwütend: „Ich kotze im Strahl, das war ja so ein klarer Elfmeter, WAHNSINN!“, schreibt ein Fan.

Ein anderer kommentiert, als er die Szene sieht: „Ich raste aus!“. Was sagen die Schiedsrichter-Experten von „Collinas Erben“ zum nichtgepfiffenen Elfmeter?

---------------

Nachrichten zum Hamburger SV:

Hamburger SV: Fans atmen auf! ER wird den Verein verlassen – „Zum Glück ist es zu Ende“

HSV: Fan von Dresden geht in der Hansestadt einkaufen und ist sprachlos – „Im falschen Film“

------------------

„Auch aus meiner Sicht ist das ein Foul, Medić trifft Jatta im Laufduell mit dem Schienbein an der Wade, was dazu führt, dass sich Jatta selbst ein Bein stellt. Dass es in Köln nicht überprüft wurde, schließe ich aus. Aber es gab keine Review-Empfehlung, was darauf schließen lässt, dass der VAR die Entscheidung, keinen Strafstoß zu geben, nicht für glasklar falsch gehalten hat.“

Über dem nicht gegeben Elfmeter durfte sich dann der FC St. Pauli freuen, der das Spiel nach einem Doppelpack dann für sich entschieden hat.

Von den letzten neun Derbys konnte der HSV nur eines gegen die Kiezkicker gewinnen...