Hamburger SV: Karlsruhe nach Niederlage angefressen – DIESE Szene sorgt für Ärger

Heise fliegt vom Feld.
Heise fliegt vom Feld.
Foto: imago images / Pressefoto Baumann

Der Hamburger SV gestaltet den Jahresabschluss maximal erfolgreich und sichert sich mit einem Sieg in Karlsruhe drei Punkte und Platz zwei.

Während der Hamburger SV feiern durfte, zeigte sich der Karlsruher SC sichtlich angefressen – und haderte besonders mit einer Szene.

Hamburger SV: Knackpunkt Platzverweis

Lange Zeit taten sich die Hansestädter unter schwierigen Bedingungen schwer, in Karlsruhe etwas Zählbares auf die Anzeigetafel zu bringen. Zwar hatte Bakery Jatta die Gäste schon nach etwas über zwei Minuten in Führung gebracht, doch eine Reihe von Fehlern in der Defensive bereitete den Ausgleich durch Philipp Hofmann vor.

+++ Hamburger SV: Thioune gibt Einblick in die Transferplanungen – „Die Gruppe wächst“ +++

------------

Karlsruher SC – Hamburger SV 1:2 (1:1)

Tore: 0:1 Jatta (3.), 1:1 Hofmann (14.), 1:2 Terodde (82.)

------------

1:1 stand es auch noch in der 77. Minute, als es zum Knackpunkt der Partie kam. Philip Heise bekam nach einem Foul an David Kinsombi die Gelb-Rote Karte. Minuten zuvor hatte er wegen Spielverzögerung seine erste Verwarnung gesehen.

Besonders mit der zweiten Gelben Karte war der KSC nicht einverstanden. „Wenn ich die zweite Gelbe sehe … dann fliegen viele Spieler vom Platz“, erklärte Rot-Sünder Heise. Er appellierte, dass die Schiedsrichter mehr laufen lassen sollten. „Man muss nicht immer alles pfeifen.“

+++ Hamburg: Kurz vor Einreisestopp landet ein Flugzeug aus London am Flughafen – dann kommt DAS über die Passagiere heraus +++

Auch sein Sportdirektor Oliver Kreuzer war ähnlicher Meinung. „Ich hätte erwartet, dass er den Spieler nochmal ermahnt. Eine kleine Ermahnung hätte auch gereicht“, lautete das Urteil des Verantwortlichen.

Hamburg nutzt Überzahl

Dem Hamburger SV dürfte es am Ende egal gewesen sein. Wenige Minuten nach dem Platzverweis war es Top-Torjäger Simon Terodde, der eine Flanke von Sonny Kittel im gegnerischen Tor unterbrachte und den Sieg sicherte.

----------

Weitere Neuigkeiten zum Hamburger SV:

Karlsruher SC – Hamburger SV: Fans ärgern sich über DIESES Detail – „Unter aller Sau“

HSV: Top-Talent kommt in Hamburg nicht zum Zug – sucht er sich im Winter einen neuen Verein?

Hamburger SV: Thioune hofft auf Verständnis der Fans – DAS wünscht er sich

----------

„Wir haben es heute auf einem schweren Geläuf gegen einen guten Gegner sehr ordentlich gemacht. Wir freuen uns über die drei Punkte. Es ist wichtig, mit einem positiven Gefühl in die Pause zu gehen“, freute sich sein Trainer Daniel Thioune anschließend. (mh)