Hamburger SV: Terodde verlässt den Klub – ist dieser Spieler sein Ersatz?

Der Hamburger SV muss bald ohne Terodde auskommen.
Der Hamburger SV muss bald ohne Terodde auskommen.
Foto: picture alliance / Selim Sudheimer

Bitterer Schlag für den Hamburger SV! Simon Terodde verlässt den Klub in Richtung Gelsenkirchen. Die Hamburger müssen also bald ohne ihren Star-Torjäger auskommen.

Doch der Hamburger SV hat wohl bereits einen Nachfolger in Aussicht.

Hamburger SV: Terodde-Nachfolger im Visier?

Der FC Schalke 04 hat es bereits offiziell verkündet: Ab dem kommenden Sommer geht Simon Terodde für den Revierklub auf Torejagd. Bei den Knappen erhält der 33-Jährige einen Einjahresvertrag mit der Option auf ein weiteres Jahr.

Der HSV verliert damit seinen absoluten Topstürmer. Zur Erinnerung: Auch in dieser Saison hat der 33-Jährige mit 21 Toren in 30 Ligaspielen zu zahlreichen Siegen entscheidend beigetragen, nicht selten auch in engen Duellen in der Schlussphase.

+++ Hamburger SV: Thioune-Nachfolger im Gespräch – ER weiß wie Aufstieg geht +++

Einen Spieler mit einem vergleichbaren Torinstinkt zu finden, dürfte damit ab sofort die höchste Priorität beim Nordklub haben. Und laut einem Bericht der „Bild“ ist dem HSV das sogar bereits gelungen.

Statt Terodde soll künftig Serdar Dursun für Hamburg knipsen. An dem Darmstädter war auch Schalke Berichten zufolge dran. Nun könnten sich die Teams jedoch auf eine Konstellation geeinigt haben, bei denen beide Teams mit einem neuen Mittelstürmer dastehen: S04 mit Terodde und der HSV mit Dursun.

--------------------

Top-News aus Hamburg:

Hamburg: Frust bei den Linken am 1. Mai – „Das ist ungerecht und scheiße!“

Hamburg: Mann inseriert Welpen bei Ebay – diese Strafe erwartet ihn jetzt

Hamburg: Flammen schlagen aus den Fenstern! Als die Feuerwehr anrückt, steht sie vor einem Problem

--------------------

Hamburger SV: Erstes Treffen mit Dursun?

Erst am vergangenen Freitag soll es ein Geheimtreffen der HSV-Bosse mit der Dursun-Seite gegeben haben. Eigentlich wollten die Hamburger dem Bericht zufolge mit den Verhandlungen warten bis feststeht, in welcher Liga es nächstes Jahr an den Start geht.

+++ Hamburger SV: Auch das noch! HSV muss im Aufstiegsrennen ausgerechnet auf IHN verzichten +++

Weil Schalke jetzt zugeschlagen hat, war der HSV jedoch offenbar zum Handeln gezwungen. Offiziell ist aber noch nichts!