Hamburger SV: Brisanter Transfer – HSV holt diesen Spieler vom Erzrivalen

Der Hamburger SV bedient sich bei Werder Bremen.
Der Hamburger SV bedient sich bei Werder Bremen.
Foto: imago images / Nordphoto

Hamburg. Der Hamburger SV hat sich ein weiteres Talent für die Zukunft geschnappt. Besonders brisant: Der Neuzugang des HSV kommt vom Erzrivalen Werder Bremen.

Ob der Abwehrspieler eine Chance bei den Profis des Hamburger SV bekommt, ist unklar. Zunächst ist er in der zweiten Mannschaft eingeplant.

Hamburger SV: Neustart beim HSV

Niklas Wiemann heißt der neue Mann beim Hamburger SV. Der Innenverteidiger kommt ausgerechnet von Werder Bremen in die Hansestadt. Hinter ihm liegt ein schwieriges Jahr. Der 21-Jährige litt die gesamte Saison über an Verletzungen, konnte so nur vier Spiele für Werders Reserve in der Regionalliga absolvieren.

Beim Hamburger SV soll nun der Neustart für Wiemann gelingen. Auch dort wird er zunächst in die Reserve eingeteilt. Wann die Regionalliga beginnt und Wiemann wieder in den Spielbetrieb einsteigen kann, ist noch ungeklärt.

---------------

Diese Spieler wechselten von Bremen nach Hamburg:

  • Hans Schulz (66/67)
  • Ole Björnmose (71/72)
  • Werner Dreßel (80/81)
  • Benno Möllmann (87/88)
  • Marinus Bester (92/93)
  • Rodolfo Cardoso (96/97)
  • Martin Harnik (19/20)
  • Niklas Wiemann (20/21)

--------------

Es scheint aber auch nicht abwegig, dass der junge Abwehrmann eine Chance bei den Profis erhalten könnte. Unter Neu-Trainer Daniel Thioune durften zuletzt einige Nachwuchstalente bei den Profis im Training und auch in den Testspielen Luft schnuppern.

+++ HSV-Legende Magath poltert nach Hrubesch-Comeback: Alles nur Alibi! +++

Ausgebildet wurde Wiemann bei Arminia Bielefeld und der berühmt berüchtigten Knappenschmiede des FC Schalke 04. Dort verbrachte er drei Jahre, ehe er im vergangenen Sommer nach Bremen wechselte. Nun zieht es ihn noch weiter in den Norden. Über die Ablösesumme ist nichts bekannt.

Nicht der erste Transfer zwischen Nordrivalen

Wiemann ist mit Nichten der erste Spieler, der zwischen den rivalisierenden Vereinen wechselt. Dennoch sorgt dies immer wieder für Brisanz. Schon in der vergangenen Saison schnappte sich der Hamburger SV mit Martin Harnik kurzzeitig einen Bremer Spieler per Leihe.

----------

Weitere News zum Hamburger SV:

Hamburger SV will Stadion sanieren – bekommt der HSV jetzt DIESE Hilfe?

Hamburger SV versinkt im Trikot-Chaos - aus DIESEM Grund

HSV-Neuzugang Gjasula stellt klar: „Ich trete niemanden ins Krankenhaus“

----------

Mit Wiemann sind es nun schon 15 Spieler, welche über die Jahre vom HSV nach Bremen oder den umgekehrten Weg gingen. (mh)