9-Euro-Ticket ab Hamburg: Diese tollen Urlaubs-Orte im Norden kannst du in nicht mal drei Stunden erreichen

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Nordsee vs. Ostsee: Das unterscheidet beide voneinander

Was sind die Unterschiede zwischen Nord- und Ostsee?

Beschreibung anzeigen

Am 20. Mai ist es in Hamburg so weit. Das 9-Euro-Ticket wird online zum Verkauf freigegeben – per App und im Onlineshop. Der Verkauf analoger Tickets an Servicestellen, Ticket-Automaten und in Bussen folgt zum 1. Juni (weitere Infos hier).

Während Reisende in Hamburg schon beinahe 9 Euro für ein Tagesticket zahlen, eröffnet der Preis für einen ganzen Monat viele neue Möglichkeiten. Besonders toll: Mit der Schnäppchenkarte kann jeder nicht nur günstig durch die Hansestadt fahren, sondern die gesamte Republik bereisen. Für Kurzentschlossene und Langzeitplaner haben wir uns deshalb mal im Norden umgeschaut und die schönsten Ziele herausgesucht, die von Hamburg aus in unter drei Stunden zu erreichen sind.

Hamburg: Ausflug an die Küste

Der Norden hat einiges zu bieten und begeistert vor allem durch seine Küsten entlang der Nordsee und Ostsee. Reiseziel Nummer Eins sind deshalb die schönen Strände. Viele Urlauber aus ganz Deutschland haben bereits angekündigt, die Nordsee-Insel Sylt aufzusuchen. Von Hamburg aus sollten Reisende dorthin allerdings knapp 3,5 Stunden einplanen. Also etwas mehr Zeit.

Schneller geht es da von Hamburg aus auf jeden Fall auf die andere Seite – zur Ostsee. Nach Burg auf Fehmarn sind es knapp 2,5 Stunden. Wer wenig Zeit hat, ist sogar schon in einer Stunde in Timmendorfer Strand.

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes
  • International bekannt sind auch das Vergnügungsviertel St. Pauli mit der Reeperbahn sowie das 2017 eröffnete Konzerthaus Elbphilharmonie.

---------------

Im Gegensatz zur Nordsee ist das Meer der Ostsee so gut wie keinen Gezeiten ausgesetzt, Spontanreisende sind auf der sicheren Seite. Für Badeurlaub und lange Spaziergänge im feinen Sand ist der Ostsee-Strand perfekt geeignet.

+++ Hamburg: Wird Döner bald zum Luxus-Snack? Was dieser Gastronom sagt, verheißt nichts Gutes – „8 Euro“ +++

Wattwanderungen gibt es hingegen an der Nordsee: Kilometerlange Dünen und eine von Wind und Wellen gezeichnete Landschaft. In rund zwei Stunden erreichen Reisende von Hamburg aus die etwas größeren Küstenstädte Bremerhaven und Cuxhaven. Wer etwas mehr Fahrzeit in Kauf nehmen möchte, schafft es mit der Bahn in knapp drei Stunden nach Büsum.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Hamburg: Ausflüge im Inland

Auch diejenigen, die es weniger ans Meer und mehr in die Natur zieht, profitieren vom 9-Euro-Ticket. Shoppingausflüge, Sightseeing und Kultur – wer dem großen Hamburg überdrüssig ist, oder einfach mal etwas anderes sehen will, kommt schnell in die etwas kleineren Städte im Umland.

Lübeck, Kiel, Bremen und Schwerin sind alle jeweils unter 1,5 Stunden zu erreichen. Wer etwas weiter fahren will, ist in 2,5 Stunden in Flensburg an der Grenze zu Dänemark.

+++ Hamburg: Was ein Paar aus diesem alten Fahrrad macht, ist kaum zu glauben – „Wie im Urlaub“ +++

Für welches Reiseziel man sich letztlich entscheidet – in den Zügen kann es voll werden, vor allem in den Ferien und am Wochenende. Doch wer richtig plant, kann von Juni bis August in diesem Sommer das Günstigste aus seinem Urlaub herausholen. Und für all jene, die rund um Hamburg wohnen, ist die Hansestadt selbstverständlich auch immer einen Besuch wert.