Hamburg: Aufsehenerregende Szenen! „Großstadtrevier“-Kommissare stürmen SM-Club

Patrick Abozen (alias Lukas Peters) und Wanda Perlewitz (alias Nina Sieveking) bei Dreharbeiten fürs „Großstadtrevier“.
Patrick Abozen (alias Lukas Peters) und Wanda Perlewitz (alias Nina Sieveking) bei Dreharbeiten fürs „Großstadtrevier“.
Foto: André Lenthe/Fote Press

Nanu, was machen denn die „Großstadtrevier“-Kommissare in einem SM-Club in Hamburg?

Patrick Abozen (alias Lukas Petersen) und Wanda Perdelwitz (alias Nina Sieveking) stürmen einen SM-Club in der Erichstraße in Hamburg. Besondere Dreharbeiten waren das.

Hamburg: Für das Team ging es mal wieder raus

Und zwar insbesondere deshalb, weil es für die Schauspielerinnen und Schauspieler und das ganze Team mal wieder raus ging.

+++ Hamburg: Olivia Jones kann es nicht fassen, als Prinz Marcus von Anhalt DAS sagt – „Sehr betroffen“ +++

Das Filmteam vom „Großstadtrevier“ war nach einer längeren Pause nämlich mal wieder auf den Straßen von Hamburg unterwegs. Über den Winter wurde Großteils im Studio gedreht.

---------------

Das ist das „Großstadtrevier“:

  • Das „Großstadtrevier“ ist eine deutsche Fernsehserie, die in der ARD ausgestrahlt wird
  • Gezeigt wird der Polizeialltag im Hamburger Stadtteil St. Pauli und auf dem Kiez
  • Im Mittelpunkt stehen dabei die Beamten des fiktiven 14. Polizeikommissariats/PK14
  • Sie wird seit Mai 1984 von Studio Hamburg produziert und umfasst aktuell 452 Episoden in 33 Staffeln
  • Die erste Episode wurde am 16. Dezember 1986 ausgestrahlt
  • Ab 15. März 2021 kehrt das Großstadtrevier mit 18 neuen Folgen zurück
  • Es werden zunächst neun Episoden im Frühjahr und neun im Herbst gezeigt

---------------

Hamburg: Die Kommissare stürmen den Club

Bei den Dreharbeiten auf St. Pauli wurde es dann gleich ziemlich spannend. Nach Hilferufen einer leichtbekleideten Frau stürmen Patrick Abozen (alias Lukas Petersen) und Wanda Perdelwitz (alias Nina Sieveking) als Besatzung des Peter 14/2 mit gezogenen Waffen den fiktiven Club „Athene“.

In der Serie war in dem Club kurz vorher eine tote Person gefunden worden. Jetzt ermitteln die Kommissare des „Großstadtreviers“. Im realen Leben verbirgt sich hinter dem fiktiven „Athene“ der SM-Club Touch.

-----------------

Mehr News aus Hamburg:

-----------------

Während „Großstadtrevier“-Kommissare also einen SM-Club stürmen, wurde „Polizeiruf 110“-Kommissar Charly Hübner vor ein paar Monaten vor einem FKK-Club gesichtet. Was es damit auf sich hatte, erfährst du >>> hier. (kbm)