Hamburg: Auto crasht gegen Leitplanke – am Unfallort nimmt die Polizei einen Passanten in Gewahrsam

Bei den Unfall in Hamburg ist das Auto vollständig demoliert worden.
Bei den Unfall in Hamburg ist das Auto vollständig demoliert worden.
Foto: Andre Lenthe

Hamburg. Was ein kursioser Unfall in Hamburg! In der Nacht zum Samstag ist ein PKW gegen einen Leitplanke gerast, wobei das Fahrzeug vollständig demoliert wurde.

Die Polizei Hamburg, die wenig später am Unfallort war, musste schließlich einen Passanten in Gewahrsam nehmen.

Hamburg: PKW kommt von Fahrbahn ab

Der Vorfall ereignete sich im Süden Hamburgs auf dem Ring 2/Breite Straße in Richtung Palmaille/Altona, der anschließend für längere Zeit gesperrt wurde.

++ Hamburg: Heute herrscht an diesem Ort nur noch Langeweile – nichts deutet mehr darauf hin, was früher hier passierte ++

„Ein PKW ist von der Fahrbahn abgekommen und in eine Leitplanke gerast“, bestätigte die Polizei. Vor Ort trafen die Beamten zwei Insassen des Unfallwagens, Beide in stark alkoholisiertem Zustand.

Sie sagten aus, dass der Fahrer geflüchtet sei und sie selbst nur im Auto gesessen hätten. Plötzlich kam eine weitere betrunkene Person ins Spiel.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

Hamburg: Schwangere läuft mit Kleinkind über Straße – dann kommt ein Auto angefahren...

Hamburg: Riesige Insel vor der Stadtgrenze entdeckt – das muss passieren, damit dort Menschen leben können

Hamburg: Mysteriöse Tragödie! Frau stürzt aus Hotelzimmer – dann rastet ihr Lebensgefährte aus

---------------

Ein Passant, der immer wieder die Fahrbahn betrat, das Geschehen filmte und die Polizei bei der Arbeit behinderte. Da er eine Gefährdung für den Verkehr darstelle, nahmen die Beamten ihn in Gewahrsam. (lh)