Hamburg: Spektakuläre Aufnahmen von Wahrzeichen – „Noch nie gesehen“

TV-Hauptstadt Hamburg: Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

TV-Hauptstadt Hamburg: Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Diese Serien werden in der Hansestadt gedreht

Beschreibung anzeigen

Eine Frau in Hamburg hat eine Chance genutzt, die es nie wieder geben wird. Ihre spektakulären Aufnahmen eines Hamburger Wahrzeichens sorgen jetzt für Staunen und Bewunderung.

Die Bilder sind noch gar nicht alt und auch das Wahrzeichen ist noch nicht lange Teil der Geschichte in Hamburg. Doch was es hier zu sehen gibt, ist erstaunlich.

Hamburg: Erstaunliche Luftaufnahmen

„Die Fotos habe ich 2010 vom Heißluftballon aus gemacht“, erzählt die Frau bei Facebook und teilt einige Bilder, die beim ersten Hinsehen eher verwirren.

Erst beim näheren Betrachten wird klar, welche erstaunlichen Luftaufnahmen sie dort von einer ganz besonderen Baustelle geschossen hat. „Irre Klasse, mega Aufnahmen!“, erntet die Frau Anerkennung von anderen Menschen.

+++ Hamburg: Sanitäter unter Schock! Der Einsatz ist Routine – doch dann passiert Schreckliches +++

---------------

Daten und Fakten über Hamburg:

  • Hamburg ist als Stadtstaat ein Land der Bundesrepublik Deutschland.
  • Hamburg ist mit rund 1,9 Millionen Einwohnern die zweitgrößte Stadt Deutschlands und die drittgrößte im deutschen Sprachraum.
  • Das Stadtgebiet ist in sieben Bezirke und 104 Stadtteile gegliedert, darunter mit dem Stadtteil Neuwerk eine in der Nordsee gelegene Inselgruppe.
  • Der Hamburger Hafen zählt zu den größten Umschlaghäfen weltweit.
  • Die Speicherstadt und das benachbarte Kontorhausviertel sind seit 2015 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes

---------------

Hamburg: Bilder von „historischer Bedeutung“

„Die Fotos haben historische Bedeutung“, meint eine andere. Die Urheberin der Fotos hat ihre Chance genutzt. Eine solche Gelegenheit wird es nie wieder geben. Deshalb seien die Bilder ein „super Zeitdokument“, wie eine weitere Frau findet.

+++ „Nord bei Nordwest“-Star Hinnerk Schönemann verrät pikante Details aus Privatleben: „Die Hölle“ +++

Das riesige Wahrzeichen wirkt aus der Luftperspektive eher klein. „Sieht aus wie im Miniaturwunderland“, kommentiert jemand. „So habe ich das noch nie gesehen“, schreibt ein weiterer. Doch tatsächlich handelt es sich dabei um das echte Gebäude, dessen Bau mittlerweile längst abgeschlossen ist.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Hamburg: Die Elbphilharmonie im Rohbau

Die Bilder zeigen die Hamburger Elbphilharmonie. Zu sehen sind viele Gerüste, Kräne und der Rohbau des Konzertsaals. „Die Bilder sind klasse. Damals habe ich noch geglaubt, die Elphi wird nie fertig“, heißt es. Ein berechtigter Einwand, denn zum Zeitpunkt der Aufnahme im Jahr 2010, hätte der Bau laut erstem Plan eigentlich schon längst fertiggestellt sein sollen.

---------------

Daten und Fakten zur Elbphilharmonie:

  • Höhe der Elbphilharmonie: 110 Meter
  • Fläche der Glasfassade: 16.000 Quadratmeter
  • Länge der Rolltreppe, die Besucher vom Haupteingang bis zur Plaza in 37 Metern Höhe befördert: 82 Meter
  • 3.000 Euro pro Nacht.kostet die teuerste Suite in der neuen Luxus-Herberge „The Westin“
  • 520 Stellplätze hat das Parkhaus der Elbphilharmonie

---------------

Wie lange es noch dauern würde, war damals noch gar nicht klar. Weitere sieben Jahre zogen ins Land, bis die Elbphilharmonie im Jahr 2017 ihre Türen dann für Gäste öffnen konnte. (kl)