Veröffentlicht inHamburg

Hamburg: Fahrer auf A7 schwer verletzt – er war eine Stunde lang in seinem Auto eingeklemmt

Hamburg Auto.jpg
Die Feuerwehr musste den schwer verletzten Mann auf der A7 in Hamburg aus seinem Auto befreien. Foto: Blaulicht-News.de

In der Nacht auf Samstag hat sich in Hamburg auf der A7 zwischen Stellingen und Volkspark ein schwerer Unfall ereignet.

Ein 25-jähriger Autofahrer wollte vor einer Baustellenabsperrung noch einen fahrenden Lastwagen überholen. Dabei kam es zu dem Unfall, bei dem der Fahrer auf der A7 in Hamburg schwer verletzt wurde.

Hamburg: Feuerwehr musste Fahrer aus dem Auto schneiden

Der Fahrer schaffte es nicht, den Lkw rechtzeitig zu überholen. Er krachte erst in ein Absperrfahrzeug und anschließend seitlich in den Lkw.

+++ Corona in Hamburg: Nach Ausbruch in Bar kommt jetzt DIESE Forderung – „Wir brauchen…“ +++

Der Autofahrer war nach dem schweren Unfall über eine Stunde schwerst verletzt in seinem Auto eingeklemmt, ehe die Rettungskräfte den Mann mit schwerem technischen Rettungsgerät aus dem Auto befreien konnten. Die Polizei nimmt nun die Ermittlungen zur genauen Unfallursache auf.

+++ Hamburg: Brandstiftung reißt nicht ab! Dieses Mal brennt es auf dem Gelände eines Kindergartens +++

Hamburg: Elbtunnel am Wochenende gesperrt

Zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Volkspark und -Heimfeld ist die Autobahn mit Elbtunnel am Wochenende nicht befahrbar. Grund sind Bauarbeiten.

———————-

Weitere News aus Hamburg:

———————-

Die Sperrung hat am Freitagabend um 22 Uhr begonnen und soll am Montagmorgen um 5 Uhr wieder aufgehoben werden. Weitere Informationen zur Sperrung findest du >>> hier. (kbm)