Hamburg: Mann rennt nachts laut schreiend durch den Hauptbahnhof – das endet übel für ihn

Am Hauptbahnhof in Hamburg spielten sich am Wochenende skurrile Szenen ab.
Am Hauptbahnhof in Hamburg spielten sich am Wochenende skurrile Szenen ab.
Foto: picture alliance/dpa

Skurriler Vorfall am Wochenende in Hamburg am Hauptbahnhof.

Mitten in der Nacht lief nach Polizeiangaben gegen 2.30 Uhr ein 26-Jähriger laut schreiend durch die Wandelhalle des zentralen Bahnhofs in Hamburg.

Hamburg: Passanten verstört

Passanten, die zur dunklen Stunde ebenfalls anwesend waren, sollen sich laut Polizei verstört wegen des Verhaltens des Mannes gezeigt haben.

+++ Hamburg: Querdenker veranstalten Autokorso – dann tauchen Menschen auf Fahrrädern auf, denen das überhaupt nicht passt +++

Polizisten forderten diesen anschließend dazu auf, das „augenscheinlich grundlose Schreien“ einzustellen und kontrollierten ihn.

---------------

Daten und Fakten zum Hauptbahnhof Hamburg:

  • Der Hamburger Hauptbahnhof ist der wichtigste und größte Bahnhof in Norddeutschland
  • In seiner heutigen Form wurde der Hamburger Hauptbahnhof am 6. Dezember 1906 in Betrieb genommen
  • Architekten: Oberbaurat Caesar und das Architektengremium Reinhardt/Süßenguth aus Berlin
  • Heute nutzen knapp 550.000 Reisende und Besucher täglich den etwa 50.000 Quadratmeter großen Hamburger Hauptbahnhof
  • Auf 14 Gleisen verkehren täglich über 800 Züge des Fern- und Nahverkehrs und rund 1.200 S-Bahnen.

---------------

Hamburg: Haftbefehl offen

Das wurde dem Mann dann zum Verhängnis: es stellte sich heraus, dass er von der Staatsanwaltschaft Hamburg gesucht wird und gegen ihn ein Haftbefehl wegen Diebstahls, Bedrohung mit einem Messer und des Erschleichens von Leistungen vorlag.

+++ Hamburg: Frau bekommt Instagram-Nachricht – und schaltet Detektiv ein +++

Der Mann wurde anschließend verhaftet.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Aufregung gab es in Hamburg am Wochenende zudem um einen Autokorso einer großen Gruppe von Querdenkern. Mehr dazu kannst du >>> hier lesen.