HVV in Hamburg: Fehler beim Bau! Wichtiger Bahnhof ist jetzt für Monate dicht – harsche Kritik von Einwohnern

HVV in Hamburg: Seit Sonntag (12.6.) ist der Busbahnhof dicht.
HVV in Hamburg: Seit Sonntag (12.6.) ist der Busbahnhof dicht.
Foto: picture alliance | Christian Ohde

Bittere Nachrichten für HVV-Reisende im Südosten von Hamburg dieser Tage: Eine der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte der Stadt ist dichtgemacht worden. Die vielen Menschen, die dort jeden Tag unterwegs sind, zeigen sich dementsprechend wenig erfreut.

„Ein Neubau und bereits nach 11 Jahren schon ein so großer Sanierungsfall, dass der Bahnhof 6 Monate gesperrt werden muss?“, heißt es von einem verärgerten Reisenden an den HVV in Hamburg gerichtet. Gemeint ist der ZOB in Bergedorf.

HVV in Hamburg: Fehler beim Bau sind schuld

Der Bahnhof gilt bekanntermaßen als wichtigster Verkehrsknotenpunkt im Südosten von Hamburg. Dem enttäuschten Reisenden antwortet der HVV auf Facebook: „Logisch würden wir es auch am besten finden, wenn es keinerlei Planungs-und Ausführungsfehler bei der Fahrplandecke gegeben hätte. Aber das Wichtigste ist aktuell doch, dass wir uns der Sache annehmen und den ZOB zukunftsfit machen.“

Nun werden also wegen diverser Fehler von damals unter anderem 5.000 Quadratmeter Fahrbahn erneuert und instandgesetzt.

+++ „Hamburg 040“: Neue Serie sucht jetzt Darsteller – wer mitmacht, ist selber schuld +++

Warum ausgerechnet jetzt? „Der Zeitpunkt der Baumaßnahme ist aufgrund der verwendeten Bautechnik sehr witterungs- und daher jahreszeitenabhängig. Außerdem wurde der Termin so abgestimmt, dass parallel nicht noch andere Baustellen auftauchen, um zusätzliche Belastungen möglichst gering zu halten“, heißt es vom HVV.

Am ZOB Bergedorf steigen täglich rund 25.000 Fahrgäste ein oder um. Neben den drei Bahnlinien rollen dort etwa 35 Buslinien in dichtem Takt umher. Und das Reiseaufkommen ist wegen des 9-Euro-Tickets aktuell ohnehin sehr hoch.

---------------

Daten und Fakten zum HVV:

  • wurde am 29. November 1965 gegründet
  • umfasst das Hamburger Stadtgebiet und umliegende Gebiete in Schleswig-Holstein und Niedersachsen
  • zum Angebot im HVV zählen vier U-Bahn-Linien (betrieben von der Hamburger Hochbahn AG) und sechs S-Bahn-Linien (betrieben von der S-Bahn Hamburg GmbH)
  • Busse im HVV werden unter anderem betrieben von der Hochbahn und den Verkehrsbetrieben Hamburg-Holstein (VHH)
  • insgesamt sind rund 4.500 Fahrzeugen im Einsatz
  • es gibt 10.184 Haltestellen im Verbundgebiet
  • 763 Linien werden betrieben

---------------

HVV in Hamburg: Das musst du jetzt beachten

Für HVV-Nutzer bedeutet das Ganze leider, dass sie die Augen ganz genau offenhalten müssen. Wo früher alles zentral an einem Ort war, werden die Haltestellen temporär auf unterschiedliche Ersatzhaltestellen in den umliegenden Straßen aufgeteilt.

---------------

Mehr News aus Hamburg:

---------------

Der HVV empfiehlt, mehr Zeit einzuplanen, die Umsteigewege dauern wegen der Sanierung länger. Die Abfahrtsbereiche A-F werden in Bergedorf über den Ausgang Weidenbaumsweg (rote Schilder) erreicht, die Abfahrtsbereiche G-I über den Ausgang Lohbrügge (blaue Schilder).

+++ Hamburg: Feuer im Volksparkstadion! Und alle feiern es +++

Aufgrund der Haltestellenverlegung ändern sich auch die Abfahrtszeiten der Busse. (rg)