Ina Müller: Was dieser Gast ihr verriet, überraschte sie völlig – „Dachte nicht, dass du das erzählst“

Deniz Aytekin zu Gast bei Ina Müller
Deniz Aytekin zu Gast bei Ina Müller
Foto: ARD/Screenshot

Noch dauert es, bis sich Fans von Ina Müller auf neue Folgen ihrer Sendung „Inas Nacht“ freuen können. Um die Wartezeit zu überbrücken, sendet der NDR aktuell die Wiederholungen der Show.

So auch in der Nacht zu Samstag: Im Schellfischposten in Hamburg begrüßte Ina Müller den Schiedsrichter Deniz Aytekin und Schauspieler Olli Dittrich. Was einer ihrer prominenten ihr während der Sendung verriert, überraschte selbst die erfahrene Moderatorin.

+++ Judith Rakers: Als sie diese Stimme hört, ist sie plötzlich völlig verwirrt – „Unglaublich“ +++

Ina Müller: Deniz Aytekin verrät dieses Geheimnis

Natürlich steht das Motto der Sendung klar im Zeichen des Fußballs. Ina Müller brennen dazu viele Fragen auf der Zunge. „Er ist nicht nur von den Spielern der Bundesliga zum absoluten Lieblings-Schiedsrichter gewählt worden, sondern vom DFB auch zum besten Schiedsrichter der Liga“, moderiert sie den erfahrenen Aytekin an. „Ich bin sehr erregt und voller Freude!“

+++ Judith Rakers: Mitbewohnerin geht deshalb die Wände hoch – „Da braucht man starke Nerven“ +++

---------------

Das ist Ina Müller:

  • Ina Müller wurde am 25. Juli 1965 in Köhlen (Landkreis Cuxhaven) geboren
  • Bekannt ist Ina Müller vor allem durch ihre Late-Night-Show „Inas Nacht“
  • Darüber hinaus ist Ina Müller als Sängerin, Musik-Kabarettistin und auch Buchautorin erfolgreich
  • Heute wohnt Ina Müller in einer schicken Wohnung in Hamburg-St.Georg
  • Seit mehreren Jahren ist Ina Müller mit dem 17 Jahre jüngeren Musiker Johannes Oerding liiert

---------------

Gleich zu Beginn sind die beiden bereits zu Scherzen aufgelegt. „Du bist ja wahnsinnig groß“, stellt Ina Müller fest. Ob das beim Schiedsrichter-Dasein helfe, will sie wissen. „Es hilft manchmal, ja. Und viele Falten helfen auch“, entgegnet Deniz Aytekin ihr. Ob man mit 42 Jahren noch Schiedsrichter sein dürfe, fragt Ina Müller weiter. „Die innere Verwesung fängt schon an“, witzelt Aytekin. „Aber ich darf noch ein paar Jahre“.

+++ Udo Lindenberg: Dieser Ort ist in Gefahr – jetzt greift der Panikrocker ein +++

Ina Müller: „Hätte nie gedacht, dass du das erzählst“

Kurze Zeit später nehmen die beiden Platz an der Theke des Schellfischpostens. Hier findet anschließend ein reger Austausch über die Arbeit als Schiedsrichter statt und so einige Geheimnisse kommen zu Tage.

+++ Hamburg: Was Kai Pflaume für eine Wette über sich ergehen lässt, ist krass +++

So will Ina Müller wissen, wie viel die Assistenten auf dem Platz verdienen. „Die Hälfte“, antwortet Deniz Aytekin prompt. Tatsächlich ist Ina Müller ziemlich erstaunt, dass sie diese ehrliche Antwort erhält. „Ich hätte nie gedacht, dass du das erzählst.“

Eines stellt Aytekin aber schnell klar: „Das ist öffentlich.“ Man könne einsehen, wie viel ein Schiedsrichter in der Ersten, Zweiten und Dritten Bundesliga verdiene. Auch das Gehalt der Assistenten werde dort offengelegt.

------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

------------

Wer mehr über Aytekin und Olli Dietrich erfahren will, kann die gesamte Wiederholung >> hier in der ARD-Mediathek nachschauen. (mik)