Veröffentlicht inHamburg

Jan Fedder: Üble Gerüchte machen die Runde – jetzt redet Witwe Marion Klartext

Marion, die Witwe von Jan Fedder, spricht jetzt Klartext. Foto: imago images / Andre Poling, imago images/Future Image

Üble Behauptungen über die Hinterlassenschaften von Jan Fedder machten in den vergangenen Wochen die Runde.

Damit räumte Marion, die Witwe von Jan Fedder, nun auf. Auf einem Hamburger Event äußerte sie sich zu den Vorwürfen und schafft dabei Klarheit.

Jan Fedder: Berichte über „Verwahrlosung“

So richtig ruhig wird es nach dem Tod vom Hamburger Kult-Star Jan Fedder noch immer nicht. Bereits im vergangenen Jahr gab es Meldungen zu Verwüstungen seiner Ruhestätte auf dem bekannten Friedhof im Hamburger Stadtteil Ohlsdorf. 

+++ Scooter-Konzert in Hamburg: Was hier los war, bekamen auch die Anwohner zu spüren +++

Der Promi-Redaktion „VIP.de“ von RTL berichtete indessen über weitere Vorfälle, die sich in den letzten Tagen ereignet haben sollen. Das Grab des Schauspielers ist wieder im Fokus – VIP.de“ spricht von „Verwahrlosung“ und „Verwüstung“.

Jetzt meldete sich Marion Feeder, die Witwe des Polizeiobermeisters aus der TV-Serie „Großstadtrevier“ und schaffte Klarheit.


Das war Jan Fedder:

  • Jan Fedder wurde am 14. Januar 1955 geboren.
  • Er wuchs in St. Pauli auf. Seine Eltern betrieben das Lokal „Zur Überseebrücke“, das direkt im Hamburger Hafen lag.
  • Schon mit 13 Jahren stand Jan Fedder zum ersten Mal vor der Kamera.
  • Immer wieder hat Jan Fedder norddeutsche Charaktere verkörpert. Berühmtheit erlangte er durch die Rolle des Revierleiters Dirk Matthies im „Großstadtrevier“. Fast 30 Jahre lange war er Teil der Serie.
  • Im Jahr 2000 heiratete er seine Frau Marion.
  • 2012 wurde bei ihm die Vorstufe eines Mundhöhlenkarzinoms festgestellt.
  • Fedder starb laut Witwe Marion am 30. Dezember 2019 „am plötzlichen Herztod“ in seiner Wohnung in Hamburg.

Jan Fedder: Witwe Marion äußert sich zu den Gerüchten

Gegenüber „VIP.de“ erklärte Marion Fedder, dass alles super sei. Sie sei wöchentlich am Grab ihres verstorbenen Ehemanns und mache dort auch regelmäßig Fotos, erzählte sie.


Mehr News zu Jan Fedder:


An den Gerüchten soll laut ihren Worten also nichts dran sein.

Wäre doch schön, wenn endlich Ruhe einkehren kann um den vor fast drei Jahren an Krebs verstorbenen so beliebten Hamburger. (msk)