Jan Fedder sollte in eine legendäre Rolle schlüpfen – aus diesem Grund entschied er sich dagegen

Jan Fedder hätte eine besondere Rolle übernehmen sollen – doch der Schauspieler lehnte ab.
Jan Fedder hätte eine besondere Rolle übernehmen sollen – doch der Schauspieler lehnte ab.
Foto: imago images/Sven Simon

„Großstadtrevier“-Legende Jan Fedder hat in seiner Schauspiel-Karriere vor allem norddeutsche Typen gespielt – dafür liebte ihn das Publikum.

Doch Jan Fedder hatte auch ganz andere Seiten. Und als er diese einmal entdeckt hatte, gab es wohl keinen Weg zurück mehr.

Jan Fedder hat „die Latte höher gelegt“

Anders sah es bei den Literatur-Verfilmungen des Schriftstellers Siegfried Lenz aus. Der Schauspieler selbst sagte, dass er damit „die Latte höher gelegt hatte. Ich war jetzt ein Charakter.“

+++ Claudia Obert fühlt sich unterfordert – und hat große Pläne für 2021 +++

Deshalb lehnte er ein andere, legendäre TV-Rolle ab. 2013 sollte Jan Fedder nämlich auf dem „Traumschiff“ zu sehen sein – und zwar als Kapitän!

Macher Wolfgang Rademann, der sich super mit dem Hamburger Schauspieler verstand, wollte die „Großstadtrevier“-Legende als Nachfolger von Siegfried Rauch aufs Boot holen, der 1999 bis 2013 als Kapitän Jakob Paulsen vor der Kamera stand.

Jan Fedder auf dem „Traumschiff“

Jan Fedder war schon zuvor einige Mal auf dem „Traumschiff“ gewesen. „Ich hatte ja einen Freifahrtschein an Bord“, berichtet der Hamburger in der Biografie „Unsterblich“, die nach seinem Tod erschienen ist.

+++ Judith Rakers ist völlig gerührt – „Schönsten Dreharbeiten meines Lebens“ +++

„Ich durfte da alles, hatte meine Bar für mich und meinen Stammplatz. Besser ging es gar nicht“, heißt es in dem Buch von Jan Fedder. Für die Kapitänsrolle sagte er Rademacher trotzdem ab.

Jan Fedder wollte Kapitänsrolle nicht

Einerseits habe Jan Fedder keine Zeit und andererseits passte die Sendung – nach den Lenz-Verfilmungen – wohl nicht mehr in sein Konzept. „Ich kann das nicht mehr spielen“, sagte er zu Rademacher.

--------------

Mehr zu Jan Fedder:

Jan Fedder hatte einen speziellen Wunsch für sein Grab – er konnte ihm nicht erfüllt werden

Jan Fedder: Sehr enger Freund erinnert sich an dieses letzte Treffen mit der „Großstadrevier“-Legende

Jan Fedder traf auf kleines Mädchen – sie wird es nie mehr vergessen

--------------

Der „Traumschiff“-Macher sei dem Volksschauspieler nicht böse gewesen, sondern eher enttäuscht. Für ihn sei Fedder die Idealbesetzung gewesen. Stattdessen kam Sascha Hehn als Kapitän an Bord. (lh)