Veröffentlicht inHamburg

Mieten Hamburg: Unfassbare Abzocke während Corona! In diesen Stadtteilen zahlst du bald NOCH MEHR für deine Wohnung

Hamburg Mieten Coronavirus.jpg
In mehreren Stadtteilen drohen bald steigende Mieten (Symbolbild). Foto: dpa

Hamburg. 

Als hätten die Menschen in Hamburg nicht schon genug Sorgen. Wegen der Corona-Krise und der damit verbundenen Kurzarbeit können einige ihre Mieten nicht zahlen.

Doch jetzt könnte es noch dicker kommen: Laut „Welt“ erwartet der Mieterverein zu Hamburg bald steigende Mieten in der Hansestadt.

Hamburg: Noch höhere Mieten in beliebten Lagen?

Vor allem in den relativ günstigen Stadtteilen wie Neugraben-Fischbek, Mümmelmannsberg oder Steilshoop rechnet Siegmund Chychla, Vorsitzender des Mietervereins zu Hamburg, mit Preissteigerungen. Diese werden ab Herbst erwartet. Aktuell liegen die durchschnittlichen Nettomieten hier bei neun bis zehn Euro pro Quadratmeter.

In den beliebteren Lagen wie der Hafencity, den Elbvororte oder rund um die Alster sieht der Mieterverein eine andere Entwicklung. Da hier der Quadratmeterpreis bereits bei 18 bis 20 Euro und mehr lege, gebe es wenig Bereitschaft „noch höhere Mieten zu zahlen“, sagte Chychla.

Da die Kaufpreise für Immobilien und die leicht sinkenden Mieten sich immer mehr voneinander entfernen, werden diese Mietmärkte für Investoren immer uninteressanter. Die Folge: Hier wird sich laut Chychla „unter den Käufern der Anteil der Eigennutzer erhöhen“.

Knapp 2.500 Mieter haben Aprilmiete nicht bezahlt

Wie sehr sich die Corona-Krise auf den Mietmarkt auswirkt, zeigt folgende Statistik: Knapp 2.500 von den rund 360.000 Hamburger Mietern haben laut dem Bündnis für das Wohnen ihre Aprilmiete nicht gezahlt.

——————

Mehr News aus Hamburg:

——————

Dennoch müsse sich niemand Sorgen machen, seine Wohnung zu verlieren, sagt Andreas Breitner vom Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) zu „Welt“. Denn: Mieter, die durch die Corona-Krise mit finanziellen Problemen kämpfen, können staatliche Hilfen wie Wohngeld oder Grundsicherung beantragen. (mk)