„Notruf Hafenkante“: ER soll jetzt in dieser umstrittenen TV-Show mitmachen

„Notruf Hafenkante“-Darsteller Hardy Krüger Junior.
„Notruf Hafenkante“-Darsteller Hardy Krüger Junior.
Foto: IMAGO / Michael Wigglesworth

Seit 2015 spielte Hardy Krüger jr. ab und zu in der beliebten ZDF-Sendung „Notruf Hafenkante“ mit.

Jetzt wird er bald auch noch woanders zu sehen sein. Nach „Notruf Hafenkante“, „Traumschiff“, „Ina Lindström“ und „SOKO Stuttgart“ wartet der nächste Einsatz für den Schauspieler.

Notruf Hafenkante“: Hardy Krüger jr. nimmt an umstrittener TV-Show teil

Neben Joey Kelly und Fußballspieler Dennis Diekmeier wird Hardy Krüger jr. laut „Bild am Sonntag“-Informationen an einem neuen TV-Format teilnehmen. Die Show ist bereits im Vorfeld heftig umstritten.

+++ „Notruf Hafenkante“: Fans schocken mit Aussagen – jetzt reagiert das ZDF +++

Denn bei der geplanten VOX-Sendung, deren Arbeitstitel „Das Fleischexperiment“ lautet, werden die Prominenten gemeinsam mit ihren Familien offenbar Tieren wie Lämmern, Kälbern, Küken und Ferkeln ein Zuhause bieten und diese bei sich großziehen. Auch zwei nicht prominente Familien sollen an der Show teilnehmen.

+++ „Notruf Hafenkante“-Team ermittelt einen Einbruch – er führt sie in eine dunkle Vergangenheit +++

--------------

Das ist „Notruf Hafenkante“:

  • „Notruf Hafenkante“ ist eine deutsche Fernsehserie des ZDF
  • „Notruf Hafenkante“ ist eine Polizeiserie und spielt in Hamburg
  • „Notruf Hafenkante“ erzählt vom Alltag der Polizeibeamten des PK 21 und den Ärzten des fiktiven Elbkrankenhauses
  • Die Handlungen von „Notruf Hafenkante“ sind so gestaltet, dass beide Bereiche zusammen an der Aufklärung eines Falles arbeiten
  • „Notruf Hafenkante“ wird von Letterbox Filmproduktion produziert

--------------

Kritik von Tierschützern

Wie die „Bild“ berichtet, werden die Teilnehmer dann nach einer bestimmten Zeit vor die Entscheidung gestellt, ob ihre Schützlinge zum Schlachter müssen oder verschont und am Leben bleiben.

+++ Hamburg: Er hat den gefährlichsten Job der Stadt: „Da geht es um Sekunden“ +++

Bei der Tierschutzorganisation PETA stößt die Idee auf Kritik. „Es ist höchste Zeit, dass öffentlich darüber gesprochen und gestritten wird, warum wir bestimmte Tiere wie Hunde und Katzen streicheln und sogenannte Nutztiere unter furchtbaren Bedingungen mästen und töten“, so ein Sprecher der Organisation gegenüber der Zeitung. Dennoch habe man die Sorge, dass die Tiere für eine Art Experiment genutzt würden.

----------

Mehr zu „Notruf Hafenkante“:

----------

Was mit den Tieren nach Abschluss der Dreharbeiten passiert, ist nicht bekannt. Die Show soll im August im Zuge einer geplanten Nachhaltigkeitswoche auf VOX ausgestrahlt werden. (mik)