Tim Mälzer gesteht: Daran hat er gerade sehr zu knabbern – „Besondere Herausforderungen“

Mit der neuen Staffel „Kitchen Impossible“ will Tim Mälzer ein Zeichen der Solidarität mit der Gastronomieszene setzen und hat sich für eine große Veränderung entschieden.
Mit der neuen Staffel „Kitchen Impossible“ will Tim Mälzer ein Zeichen der Solidarität mit der Gastronomieszene setzen und hat sich für eine große Veränderung entschieden.
Foto: TVNOW / picture alliance /

Die sechste Staffel „Kitchen Impossible“ steht in den Startlöchern. Am 14. Februar 2021 geht die Kochshow von Tim Mälzer wieder los. Neben einem besonderen Staffelfinale (>> hier mehr dazu) gibt es noch eine große Veränderung.

Und die hängt – wie so oft – natürlich mit der Corona-Pandemie zusammen. Wie viele andere TV-Shows sind natürlich auch „Kitchen Impossible“ und Tim Mälzer davon betroffen.

Tim Mälzer spricht über neue Staffel von „Kitchen Impossible“

Denn durch die aktuellen Reisebeschränkungen musste auch das Team von „Kitchen Impossible“ kreativ werden. „Das hat uns alle vor besondere Herausforderungen gestellt“, erzählt der 50-Jährige im Gespräch mit RTL.

+++ Hamburg: TV-Arzt Johannes Wimmer erhält Brief an verstorbene Tochter – „Ein Stich in unser Herz“ +++

Und so habe man sich für eine „Heimat Staffel“ entschieden. „Wir sind also sozusagen in den deutschsprachigen Grenzen verblieben und haben dort gedreht, wo es noch möglich war.“

---------------

Das ist Tim Mälzer:

  • Tim Mälzer wurde am 22. Januar 1971 in Elmshorn geboren
  • Tim Mälzer ist nicht nur Koch, sondern auch Fernsehmoderator, Unternehmer, Kochbuchautor und Entertainer
  • Tim Mälzer engagiert sich in diversen Hilfsorganisationen
  • Seine Karriere begann Tim Mälzer als Koch in einem Hamburger Hotel
  • Das bekannteste Restaurant von Tim Mälzer ist die „Bullerei“ im Schanzenviertel in Hamburg
  • Seit 2014 ist Tim Mälzer in der Kochduell-Show „Kitchen Impossible“ zu sehen

---------------

Das bedeutet, dass die „Küchenmaschine“ Mälzer und seine Herausforderer in der neuen Staffel ausschließlich in Deutschland und Österreich zum Kampf um die Kochehre antreten werden.

Das beschäftigt Tim Mälzer gerade sehr

Dabei seien so abwechslungsreich und unterschiedliche Herausforderungen entstanden, wie man sich das nur vorstellen könne. „Das ist ja auch das Schöne an diesem Format: es wird niemals langweilig“, so Mälzer.

+++ Judith Rakers in der Kritik – wegen dieser Aussage vor laufender Kamera! „Sehr verletzend“ +++

Doch eine Sache beschäftigt den Gastronomen gerade sehr, darunter leidet er: „Zu den für mich erschwerenden Begleitumständen zählte definitiv die Kontaktreduziertheit. Ich bin ein Mensch, der über Menschen lebt. Das war dieses Mal natürlich nicht ganz so gegeben, wie ich es mir gewünscht hätte.“

Tim Mälzer: Das sind seine Wünsche für 2021

Und so erhoffe er sich für das Jahr 2021, „dass wir wieder zur alten Normalität zurückkehren können. Dass wir uns wieder treffen und anfassen und wir wieder persönliche Kontakte haben können.“

---------------

Mehr zu Hamburger Promis wie Tim Mälzer:

---------------

Und für die berufliche Zukunft wünscht sich Tim Mälzer: „Dass ich meinem angestandenen Beruf des Kochens und des Gastgebers wieder nachgehen kann, und zwar in einer uneingeschränkten Form.“ (mk)