Tim Mälzer mit verrückter Aussage – „Sehr gern Beerdigungsmusik“

Was für Musik hört Tim Mälzer eigentlich gerne beim Kochen?
Was für Musik hört Tim Mälzer eigentlich gerne beim Kochen?
Foto: TVNOW / Markus Hertrich

Wenn Fernsehkoch Tim Mälzer für seinen Podcast „Fiete Gastro“ Gäste am Mikrofon empfängt, müssen diese stets ein kulinarisches Gastgeschenk mitbringen.

Dabei habe er schon einen Döner aus Berlin, ein „Fuck You“-Brandeisen für Fleisch, viel Wein und veganen Brotaufstrich bekommen. Tim Mälzer selbst würde stattdessen „den Soundtrack meines Lebens“ mitbringen.

Tim Mälzer mit verrückten Aussage

„Ich finde, das ist eines der schönsten Geschenke, die man machen kann“, sagte Mälzer, der den Podcast zusammen mit Moderator Sebastian Merget macht, der Deutschen Presse-Agentur in Hamburg.

+++ Tim Mälzer: Bei „Kitchen Impossible“ auf Usedom wird's hart! „Angst“ +++

Darauf wäre ein buntes Sammelsurium von musikalischen Momenten aus seinem Alltag zu finden. Zum Beispiel Musik, die er gern beim Kochen höre:

---------------

Das ist Tim Mälzer:

  • Tim Mälzer wurde am 22. Januar 1971 in Elmshorn geboren
  • Tim Mälzer ist nicht nur Koch, sondern auch Fernsehmoderator, Unternehmer, Kochbuchautor und Entertainer
  • Tim Mälzer engagiert sich in diversen Hilfsorganisationen
  • Seine Karriere begann Tim Mälzer als Koch in einem Hamburger Hotel
  • 2006 erlitt Tim Mälzer einen Burnout und zog sich aus der Öffentlichkeit zurück
  • Das bekannteste Restaurant von Tim Mälzer ist die „Bullerei“ im Schanzenviertel in Hamburg
  • Seit 2014 ist Tim Mälzer in der Kochduell-Show „Kitchen Impossible“ zu sehen

---------------

„Ich höre lustigerweise sehr gern Beerdigungsmusik beim Kochen. Also so getragene Klassik, die sich dann am Ende noch hochsteigert. Solche Dinge höre ich seltsamerweise gern am Herd.“

Tim Mälzers Musik-Liste ändert sich ständig

Im Moment würden auf dem Tape auch Oldschool-Soul von Max Mutzke und Rammstein zu finden sein. „Die Liste hat je nach Lebensphase und Wetterlage auch temporäre Schwerpunkte“, erklärt der Star-Koch.

-----------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

-----------

Mit dem Frühlingswetter seien die Lieder wieder leichter und frischer geworden. In den Winterwochen hatte er dagegen eher die „rabiateren, gitarrenlastigeren Lieder“ in den Ohren.

Tim Mälzer: „Ich bin so dermaßen analog unterwegs“

Allerdings müsste der Beschenkte sich die Playlist selbst mit einem USB-Stick von Mälzers Laptop ziehen: „Weil ich nicht weiß, wie sowas geht. Ich bin so dermaßen analog unterwegs.“

+++ Claudia Obert: Macht sie jetzt richtig Kohle? „Mit ihren sexuellen Tabu-Brüchen eine sichere Bank“ +++

Selbst das Brennen von CDs sei ihm damals eher nicht gelungen. Ein Kassettenradio habe er allerdings nicht mehr im Auto, so Mälzer. „Aber einen CD-Wechsler.“ (oa)