Udo Lindenberg: Seine „Seelenverwandte“ braucht dringend Hilfe – der Rocker handelt sofort

Udo Lindenberg hat einer Freundin geholfen.
Udo Lindenberg hat einer Freundin geholfen.
Foto: IMAGO / Christian Grube

Udo Lindenberg und die ehemalige Tänzerin Barbara Ossenkopp kennen sich schon sehr lange. Die beiden blicken auf eine aufregende gemeinsame Zeit zurück.

Als Udo Lindenberg erfuhr, dass seine „Seelenverwandte“ Barbara Ossenkopp Hilfe brauchte, handelte er sofort.

Udo Lindenberg hatte Auftritt mit ihr

Barbara Ossenkopp kam in den 1960er Jahren nach Hamburg. Sie wurde Tänzerin im berühmten „Salombo“. Sie wurde Schauspielerin und schrieb Drehbücher. Als „Chinesen Babs“ war sie eine Kiez-Legende.

+++ Udo Lindenberg spricht über düstere Stunden: „Hilft mir bewusster zu leben“ +++

Mit Udo Lindenberg hat sie in der „Disco 74“ den Song „Andrea Doria“ präsentiert: Er singt, sie tanzt. Doch während Udo Lindenberg noch heute singt und ein Star ist, hat sich Barbara Ossenkopp vor rund 20 Jahren aus dem Showgeschäft zurückgezogen.

---------------

Das ist Udo Lindenberg:

  • Udo Gerhard Lindenberg wurde am 17. Mai 1946 in Gronau (Westfalen) geboren
  • Udo Lindenberg ist nicht nur Rockmusiker, sondern auch Schriftsteller und Maler
  • Sein Markenzeichen sind der Hut, die dunkle Brille und natürlich die markante Stimme
  • In seinen ersten Hamburg-Jahren lebte Udo Lindenberg in einer Wohngemeinschaft u.a. mit Marius Müller-Westernhagen und Otto Waalkes zusammen
  • Udo Lindenberg lebt seit Jahren im Hamburger Hotel „Atlantic Kempinski“
  • Seit Ende der 90er-Jahre ist Udo Lindenberg mit der 31 Jahre jüngeren Fotografin Tine Acke liiert

---------------

Sie ist ausgewandert und lebt in Indonesien. ihre Leidenschaft und ihr Lebenswerk: die Rettung der Orang-Utans.

Heute ist die 78-Jährige gesundheitlich sehr angeschlagen. Wie die „Bild“ berichtet, ist Barbara Ossenkopp an Leukämie und Parkinson erkrankt.

Ihr alter Weggefährte Günter Zint vom St. Pauli-Museum wird mit den Worten zitiert: „Ihr geht es sehr schlecht, sie muss zur Blutwäsche, allein das kostet jedes Mal 1000 Euro.“

Zint hat deshalb einen Spendenaufruf gestartet. „Udo hat sofort 5000 Euro überwiesen!“ Lindenberg lasse sich ständig über „Babs“ Gesundheitszustand informieren, so Zint weiter. „Sie war immer eine Seelenverwandte!“, sagt Udo Lindenberg.

---------------

Mehr Promi-News aus Hamburg:

---------------

„Babs“ habe große Sehnsucht nach ihrer Heimat. Aber der Arzt sei sich nicht sicher, ob sie flugfähig sei. (kbm)

Wer spenden möchte, kann Günter Zint schreiben unter zint@panfoto.de