„Aida Cosma“ wird getauft, doch es gibt Probleme – „Enttäuscht“

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Ein aufregender Tag für Aida Cruises. Die neue „Cosma” feierte am Samstag ihre Taufe im Hamburger Hafen. Ein Event, auf dass viele Urlauber und Kreuzfahrtbegeisterte seit Wochen hin fieberten.

Live vor Ort oder im Stream auf dem heimischen Fernseher – Aida sorgte dafür, dass jeder ein Teil der Feierlichkeit werden konnte. Doch bei manchen sorgte die Party für Enttäuschung.

Aida: Hohe Erwartungen bei den Fans

Klar, wenn monatelang auf die große Taufe gewartet wird, bauen sich nicht nur Vorfreude und Neugier auf, sondern auf Erwartungen. Da natürlich nicht jeder im Hamburger Hafen dabei sein konnte, bot die Reederei auch an, die Feierlichkeiten über einen Live-Stream zu verfolgen.

Doch das scheint ziemlich daneben gegangen zu sein. Bereits während des Events melden sich unzählige Stimmen in den sozialen Medien: Der Stream scheint eine Katastrophe gewesen zu sein.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

Enttäuschte Worte von Aida-Fans

Wie immer sind natürlich auch hier die Geschmäcker verschieden und die Fazits unterschiedlich. So gab es auch begeisterte Stimmen, besonders von Menschen, die im Hafen das Spektakel verfolgten.

„Magische Momente. Besonders als das Auge animiert aufgeht und leuchtet“, gibt eine Frau ihre Eindrücke wieder. Noch eine Frau beschreibt die Taufzeremonie als „traumhaft schön“.

+++ „Mein Schiff”: Tui trifft traurige Entscheidung – in dieser tollen Stadt hält ab jetzt kein Schiff mehr +++

Vor Ort sah das Ganze vermutlich auch sehr anders aus. Aber „zu Hause am Bildschirm war das nix“, erzählt ein Mann auf Facebook im Gegensatz. „Bitte das Fake-Feuerwerk weglassen. Ein Schiff taufen kann Aida deutlich besser. Ich war da bisschen enttäuscht.“

Technische Schwierigkeiten bei Aida

Offenbar hat auch technisch nicht alles ganz so gut funktioniert, wie es geplant gewesen ist. So gibt ein Mann in den Kommentaren eines Aida-Videos der Taufe zu Wort: „Wenn man heute so Bilder von gestern sieht, dann bestärkt mich mein Gefühl von gestern, dass der Live-Stream tatsächlich eine Katastrophe gewesen ist!“

Er bleibt mit dem Eindruck nicht alleine. „Wir waren auch etwas enttäuscht über den Live-Stream“, trägt noch jemand in der Kommentarspalte bei.

+++ „Mein Schiff“: Kapitän sieht etwas in der Ferne – und stoppt plötzlich mitten auf dem Atlantik sein Schiff +++

Eine Frau beschreibt ihr Erlebnis ebenfalls: „Der Live-Stream war leider, was die Farben anging, absolut blass. Man sah zum Beispiel gar nicht, dass die 'Cosma' bunt angestrahlt wurde. Und immer wieder wurde die Übertragung durch alte Beiträge unterbrochen, zum Beispiel durch Zusammenschnitte von Shows aus dem Theatrium. Schade!“

---------------

Hier mehr zur Aida:

---------------

Aida: Kritik für die Feierlichkeiten

Einige erzählen ebenfalls davon, erhebliche Probleme mit dem Stream gehabt zu haben. Einige beschreiben die Feierlichkeiten auch als „emotionslos“ und „unauthentisch“. Ersteres sei aber besonders durch den Stream aufgefallen.

+++ Aida: Diese Stars freuen sich auf Traumreise – dann kommt der Schock! +++

Doch auch Besucher von vor Ort beschreiben teils, dass die Emotionen nicht rübergekommen seien. Auch ein Vergleich zur Taufe der „Aida Nova“ wird gezogen, die laut Meinungen viel schöner gewesen sein soll. (lfs)