Aida: Große Party für neues Schiff steht an, doch jemand versucht die Stimmung zu kippen

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

5 Dinge, die du noch nicht über Aida wusstest

Beschreibung anzeigen

Kurz vor der großen Taufe der „Aida Cosma“, auf die sich Kreuzfahrt-Fans schon seit Monaten freuen, rückt eine negative Botschaft ins Licht.

Ob das der Aida-Taufe einen Dämpfer in die Stimmung legt?

Aida plant eine große Party

Am Samstag soll die Sektflasche im Hamburger Hafen endlich gegen den Bug der „Aida Cosma“ geworfen werden. Gefeiert wird das mit einer Lichtshow und musikalischen Star-Gästen, bevor es für den neuesten Kussmund-Dampfer auf die Tauffahrt mit Kurs auf Mallorca geht.

+++ Aida: Frau liegt schon im Bett – plötzlich bemerkt sie etwas vor dem Fenster +++

Gäste, die mit an Bord sein dürfen, aber auch Kreuzfahrt-Fans, die sich das Spektakel vom Hafen aus anschauen, sind sicherlich schon voller Vorfreude. Doch die wird durch eine Sache getrübt. Denn nicht alle heißen die Taufe der „Aida Cosma“ für gut.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2022) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge, Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere
  • Das Merkmal der Aida-Schiffe ist der Kussmund am Bug

---------------

„NABU“ äußert sich zu der Aida-Taufe

Der „NABU Hamburg“ kommentiert die Schiffstaufe in einer Pressemitteilung scharf. Mit der „Aida Cosma“ betreibe die Reederei Aida Cruises nun ein zweites Schiff mit Flüssigerdgas (LNG). Doch während der Einsatz von LNG zwar Vorteile für die Luftreinhaltung biete, sei Erdgas trotzdem ein fossiler Kraftstoff.

+++ Aida: Diese Stars freuen sich auf Traumreise – dann kommt der Schock! +++

Malte Siegert, Vorsitzender des „NABU Hamburg“, äußert sich zu der Taufe: „Der Einsatz von LNG in der Schifffahrt führt zu sauberer Luft, denn der Kraftstoff enthält keinen Schwefel und emittiert bei der Verbrennung deutlich weniger Stickoxide sowie weniger gesundheitsgefährlichen Ruß“, lobt er.

+++ „Aida Cosma“ wird feierlich getauft – doch es gibt Schwierigkeiten „Enttäuscht“ +++

Aida wird scharf kritisiert

Doch dann folgt die Kritik: „Trotzdem bleibt LNG, das fast vollständig aus extrem klimaschädlichem Methan besteht, ein fossiler Kraftstoff.“ Sowohl bei der Gewinnung als auch in der Versorgungskette und bei der Verbrennung würden erhebliche Mengen von Methan freigesetzt werden.

+++ Aida: Aus der Traum-Reise wird ein Höllen-Trip! Kreuzfahrt-Gäste fühlen sich „entsorgt“ +++

Der Vorsitzende findet scharfe Worte für die Reederei: „Mit LNG können weder die eigenen Klimaschutzversprechen noch internationale Vorgaben eingehalten werden.“

Aida bietet auch Chancen

Damit könnte er die ausgelassene Stimmung so kurz vor der Taufe erheblich dämpfen. Doch nach seinen warnenden Worten räumt er auch ein, dass die Kreuzfahrtbranche Potentiale habe. Die Kreuzfahrtindustrie sei „ein Innovationstreiber und Schaufenster der Möglichkeiten.“ Dennoch werde es für die breite Masse auf absehbare Zeit noch keine emissionsfreien Kreuzfahrten geben.

+++ „Mein Schiff“: Jetzt wird es richtig bunt! Weil Tui endlich wieder SIE an Bord holt +++

Die Pressemitteilung schließt mit der Aufforderung, die Kreuzfahrtbranche solle sich eindeutig zu den Klimazielen von Paris bekennen. „Damit die Kreuzfahrtbranche zukunftsfähig wird, ist der Umstieg auf emissionsfreie Antriebstechnologien bis spätestens zum Jahr 2040 maßgeblich.“

---------------

Mehr News zu Aida:

---------------

Lassen Aida-Fans sich so die Laune verderben?

Der Einsatz von LNG bei der „Aida Cosma“ sei deshalb offensichtlich nicht zukunftsfähig, wenn es um die Bekämpfung des Klimawandels geht.

+++ „Mein Schiff“: Kapitän sieht etwas in der Ferne – und stoppt plötzlich mitten auf dem Atlantik sein Schiff +++

Das neue Kussmundschiff wird trotzdem Morgen erst einmal getauft und von Kreuzfahrt-Fans zelebriert. Die werden sich die Freude sicherlich nicht so schnell verderben lassen. (fk)