Aida-Fans entsetzt, wie es vor der Unternehmenszentrale in Rostock aussieht! „Oh je!“

Der Firmensitz von Aida in Rostock.
Der Firmensitz von Aida in Rostock.
Foto: imago images/Fotoagentur Nordlicht

Bei Aida läuft es momentan nicht. Während die Kreuzfahrt-Konkurrenz von Tui Cruises schon wieder unterwegs ist, kann die Flotte von Aida nach der Corona-Unterbrechung immer noch nicht in See stechen.

Auch der Zustand der Unternehmenszentrale von Aida hat wohl schon bessere Zeiten erlebt. Ein Kreuzfahrt-Fans teilte nun ein Foto von dem Firmensitz bei Facebook. Was darauf zu sehen ist, können viele Aida-Fans kaum glauben.

Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten
Kreuzfahrt: Diese Haushalts-Gegenstände sind an Bord verboten

Aida: Anstatt vom Meer zu träumen, reden die Fans über Unkraut

Das wellenförmige Gebäude mit den vielen Fenstern passt gut zum Anbieter von Kreuzfahrten. Doch die Bilder regen die Fans nicht dazu an, vom Meer zu träumen. Sie haben stattdessen vor allem eines im Blick.

+++ „Mein Schiff“ wirbt für Mittelmeer-Reise, Fan haut dazwischen – „Erwähnt ruhig...“ +++

Und zwar das Unkraut, das zwischen den Steinen vor dem Eingang zu sehen ist. „Oh je, da wächst schon das Unkraut“, schreibt ein Fan. „Das Gleiche habe ich sofort gedacht“, ein anderer. „Oh je, sieht verlassen aus“, heißt es in einem Kommentar. „Sieht aus wie ein Lost Place“, in einem anderen.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2019) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz von Aida ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg

---------------

+++ „Mein Schiff“: Tui macht endlich eine Ansage, die Kreuzfahrt-Fans freuen wird! +++

Rund 80 Kommentare und 200 Reaktionen sind zu den beiden Bildern in der Facebook-Gruppe bereits eingegangen.

Andere Aida-Fans nehmen es mit Humor

„Der Eingangsbereich eines Unternehmens ist auch als Visitenkarte zu verstehen“, schreibt ein Mann. Seiner Meinung nach würde er das derzeitige Bild von Aida widerspiegeln. In Unkraut etwas hinein zu interpretieren, gefällt anderen wiederum gar nicht.

+++ Ostsee: Kreuzfahrtschiffe ankern vor Rügen! Die Crew sitzt an Bord fest und darf aus einem völlig absurden Grund nicht an Land +++

„Könnte jetzt noch viel dazu schreiben, aber besser ich kümmere mich um mein Unkraut, bevor die Nachbarn die Gerüchteküche anwerfen“, schreibt eine Frau.

Aida: „Unkraut vergeht nicht“

Andere Aida-Fans nehmen es mit Humor. Eine Frau schreibt – wohl nicht ganz ernst gemeint: „Das ist kein Unkraut, sondern Teil des Grünflächenkonzepts Rostocks.“

Und ein Mann findet, Unkraut sei doch ein gutes Zeichen. Es heiße doch immer: „Unkraut vergeht nicht. Also alles im grünen Bereich.“

--------------------

Mehr News zu Aida:

--------------------

Gerne hätten wir an dieser Stelle ein paar Worte von Aida gehört. Eine Anfrage an die Pressestelle von MOIN.DE zum äußeren Erscheinungsbild der Zentrale blieb – wie mehrere Anfragen in der vergangenen Zeit – allerdings unbeantwortet. (kbm)

+++ „Mein Schiff“: Nach Drama von Moria – kommen Flüchtlinge jetzt auf Kreuzfahrtschiffen unter? +++