Aida: Familienvater bucht Kreuzfahrt – als er die Kabinen sieht, wird er wütend

Eine Balkonkabine an Bord der „Aida Bella“
Eine Balkonkabine an Bord der „Aida Bella“
Foto: imago images

Auf der Aida sind Reisen und Buchungen mittlerweile wieder möglich. Der Andrang ist groß. Viele Kreuzfahrt-Fans verzichteten gezwungenermaßen monatelang auf einen Schiffsurlaub. Nun können sie eine Rückkehr an Bord kaum noch erwarten.

So erging es auch einem Mann. Gemeinsam mit seiner Familie wollte er einen Aufenthalt auf einem Schiff der Aida-Flotte verbringen und buchte zwei Kabinen. Doch was der Vater dann erlebte, sorgte für Ärger.

Aida: Ärger über getrennte Kabinen an Bord

Auf Facebook teilt der Mann seine Leidensgeschichte. „Ich bin schon etwas verwundert über Aida. Wenn man als Familie zwei Kabinen bucht und sich dann auf zwei unterschiedlichen Decks wiederfindet und sich fragt warum“, schreibt er in einem Posting. „Wird hier ein Zufallsgenerator oder Würfelbecher verwendet?“, fragt er sich.

+++ „Mein Schiff“-Kreuzfahrten nur für Geimpfte? Reederei macht eine klare Ansage! +++

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe
  • Der Firmensitz ist in Rostock, die Reederei hat ihren Sitz in Hamburg
  • Die Schiffe fahren unter italienischer Flagge
  • Aida gehört zum italienischen Unternehmen Costa Crociere

---------------

In den Kommentaren mutmaßen andere Aida-Fans, woran es gelegen haben mag. „Vermutlich Vario gebucht. Dann sind's wohl tatsächlich die Würfel, die entscheiden“, schreibt etwa ein Mann. Doch der Betroffene verneint dies. Ihmzufolge wurde ein Komplettpaket mit Premium All Inklusive gebucht.

+++ Media Markt in Flensburg: Diese Maßnahme sorgt für Diskussionen – „Verstehe ich nicht“ +++

Aida: Reederei meldet sich zu Wort

Unter dem Facebook-Beitrag meldet sich auch die Reederei selbst zu Wort. „Wenn ihr euch für einen Tarif mit Kabinenzuteilung entschieden habt, können die Kabinen je nach Verfügbarkeit auch weiter voneinander entfernt liegen. Da bitten wir um dein Verständnis“, heißt es seitens Aida.

+++ Aida: Neues Kreuzfahrtschiff da, aber Enttäuschung groß! „Werde mich nach anderen Reedereien umschauen“ +++

Der Mann ist sich jedoch sicher, dass er keine Zuteilung gebucht hat. Eine Anfrage unserer Redaktion dazu blieb seitens Aida bisher unbeantwortet.

-----------

Mehr News zu Aida und Kreuzfahrten:

-----------

Zu einer anderen Sichtweise rät ein weiterer Kommentator. „Ich fände es super, wenn meine Kids auf einem anderen Deck wären“, schreibt er mit einem Augenzwinkern. Für den Vater ist das wahrscheinlich eher keine Alternative. (mik)