Aida muss Routen von DIESEM Schiff ändern, Passagiere sauer! „Keine Alternative“

Neue Routen für die „Aida Stella“
Neue Routen für die „Aida Stella“
Foto: imago images / MOIN.DE

Ab dem 29. Juli soll die „Aida Stella“ wieder Fahrt aufnehmen. Mit dem Schiff will das Unternehmen erstmals wieder Katalogreisen durchführen. Kreuzfahrt, wie sie vor Corona war, quasi.

Doch schon vor der ersten Reise steht fest, dass die „Aida Stella“ ihre Routen ändern muss. Der Grund ist das Virusvariantengebiet Portugal.

Aida muss reagieren: Portugal als Virusvariantengebiet eingestuft

Seit Anfang der Woche stuft das Robert-Koch-Institut (RKI) das südeuropäische Land als Virusvariantengebiet ein. Das bedeutet unter anderem, dass sich Passagiere nach ihrer Rückkehr in eine 14-tägige und nicht verkürzbare Quarantäne begeben müssen.

---------------

Daten und Fakten zu Aida:

  • Aida ging aus der „Deutsche Seereederei“ hervor, einem volkseigenen Betrieb im Feriendienst der DDR
  • Nach der Wende beschloss das Unternehmen, Kreuzfahrtschiffe nach amerikanischem Vorbild zu bauen
  • Damit sollte das Prinzip eines Cluburlaubs auf die Kreuzfahrtreise übertragen werden
  • 1996 ging das erste Aida-Clubschiff auf Reise, derzeit (Stand 2021) besteht die Flotte aus 14 Schiffen
  • 15.000 Menschen aus 50 Ländern arbeiten für Aida, davon 13.500 an Bord der Schiffe

---------------

Aus diesem Grund streicht Aida auf den Abfahrten von „Aida Stella“ die Stopps in Portugal. Das hat laut des Portals „Kreuzfahrt Aktuelles“ Folgen für die Reisen „Spanien & Portugal“ sowie „Spanien, Portugal & Balearen“.

+++ Aida verkündet Hammer-Nachricht! Doch Fans stören sich DARAN +++

Denn die Kreuzfahrten am 19. und 29. August, sowie am 30. September und 10. Oktober 2021 werden ab/bis Palma de Mallorca umgeroutet. Ursprünglich war auf den Reisen ein zweitägiger Aufenthalt in Lissabon geplant.

Aida-Passagiere wollen Konsequenzen ziehen

Die neuen Routen tragen nun die Namen „Spanien & Korsika“ bzw. „Spanien, Korsika & Balearen“. Und das gefällt nicht jedem. In den sozialen Medien äußern sich Passagiere der Reisen über die Änderung.

„Wegen Portugal / Lissabon hatten wir eigentlich gebucht. Wir denken über eine Stornierung nach“, schreibt zum Beispiel ein Mann. Und eine Frau kommentiert: „Es soll irgendwie nicht sein“.

---------------

Mehr News zu Aida:

---------------

Ein weiterer Kunde will aufgrund der Umroutung Konsequenzen ziehen: „Ich habe heute auch eine SMS und Mail bekommen. Die Reise werden wir nicht wahrnehmen. Auf Korsika war ich schon 3 mal und Lissabon ist keine Alternative.“

+++ Linda Zervakis hat etwas zu verkünden! „Bitte keine Panik schieben“ +++

Aida-Umroutung hat auch etwas Positives

Etwas Gutes hat die Routenänderung dennoch. Laut „Kreuzfahrt Aktuelles“ erhält jeder vollzahlende Gast als Dankeschön ein Bordguthaben von 50 Euro. Die gebuchten Leistungen für Lissabon sollen ebenfalls gutgeschrieben werden.

+++ Camping: Frau packt all ihre Sachen – was dann passiert, bestürzt hunderte Camping-Fans in ganz Deutschland +++

Bleibt nur noch zu hoffen, dass es dabei nicht zu ähnlichen Problemen kommt, wie sie ein Passagier seit seiner letzten Reise mit Aida hat. Als Konsequenz will er jetzt nur noch „Mein Schiff“ fahren. >> Hier geht's zur ganzen Geschichte! (mk)