Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida vs. „Mein Schiff“: Hier sticht einer der Kreuzfahrt-Giganten den anderen aus – nicht zum ersten Mal

Kreuzfahrten

Urlaub auf hoher See

Bald soll es mit einem Kreuzfahrtschiff in den Urlaub gehen? Da stoßen Urlauber direkt auf eine der wohl schwierigsten Fragen im Kreuzfahrt-Business: Welche Reederei darf es sein? Aida, „Mein Schiff“ oder etwas ganz anderes?

Alteingesessene Fans von Aida oder „Mein Schiff“ treffen hier schnell ihre Entscheidung, aber gerade für Kreuzfahrt-Neulinge und Erstfahrer ist das eine harte Nuss. Unzählige Rankings sollen Abhilfe leisten. Bei einem jährlichen Ranking konnte ein Kreuzfahrtriese nun einen deutlichen Erfolg einfahren.

Aida und „Mein Schiff“: Die ewigen Konkurrenten

Zugegeben, die Unterschiede zwischen „Mein Schiff“ und Aida sind nicht immer besonders groß. Ganz im Gegenteil, die Reedereien passen sich mit ständigen Neuerungen immer mehr dem „Mainstream“ an – mittlerweile können vermutlich nur noch Kreuzfahrt-Kenner erkennen, wo sich die Flotten unterscheiden.

Auf beiden Reedereien werden alle Besucher glücklich, egal ob jung, alt, Familie oder Paar. Wer es wagt, spricht den Reisen auf den Schiffen der Aida mehr Spannung zu. Die Kreuzfahrten der Reederei mit dem berühmten Kussmund sind allgemein etwas lebendiger.

+++ Aida: ER muss die Flotte verlassen! Doch für Ersatz ist schon gesorgt – „International rennomiert“ +++

Wohingegen Reisende mit der „Mein Schiff“ sich eher einem entspannten Urlaub widmen können. Hier werden Urlauber, die sich bewusst für Ruheräume und Lounges entscheiden, glücklich. „Mein Schiff“-Reisende können daher vielleicht als bewusstere Reise kategorisiert werden.

Zum Thema bewusstes Reisen publiziert der „Naturschutzbund (NABU)“ jährlich ein Ranking, welches die Schiffe der bekanntesten Reedereien nach umwelt- und klimabewusstem Handeln bewertet.

+++ Aida: Passagiere stürmen auf die Balkone – diesen atemberaubenden Anblick wollen sie besser nicht verpassen +++

Aida und „Mein Schiff“: Bei diesem Vergleich gewinnt eine Reederei jährlich

In diesem Jahr kritisiert der Naturschutzbund, dass „die größten Kreuzfahrtunternehmen auf dem europäischen Markt Umwelt- und Klimaschutz nach wie vor keinen hohen Stellenwert einräumen“.

Immerhin aber habe die Mehrzahl der Unternehmen eine Klimastrategie und bekenne sich zu den Klimazielen von Paris, erklärte der „Nabu“. Im Vergleich haben Aida und „Mein Schiff“ in den letzten fünf Jahren unterschiedlich gut abgeschnitten.

Während die Dampfer von „Tui Cruises“ 2017 noch ganz vorne standen und die Aida mit „Prima“ und „Perla“ nur auf Rang sechs, konnten „Mein Schiff“ den Platz an der Sonne in den letzten Jahren nicht mehr verteidigen.

+++ Aida: Streik mitten auf der Reise – Kreuzfahrer stehen plötzlich alleine da +++

2018 bis 2020 landete die Aida mit der „Nova“ auf den Plätzen eins und zwei in dem Ranking. Die Schiffe von Tui landeten lagen nur auf Platz fünf und sechs und 2019 sogar nur auf dem 13. Platz. Nachdem 2021 wegen Corona kein vollständiges Ranking gemacht wurde, veröffentlichte der „NABU“ nun das Ranking von 2022.

Aida und „Mein Schiff“: „Nabu-Kreuzfahrtranking“ von 2022

2022 muss sich Tui wieder mit einem fünften Platz zufriedengeben. Denn auch in diesem Jahr haben die Schiffe der Aida klar besser abgeschnitten. Sie landete mit ihrer Flotte auf Platz zwei.


Mehr News zu Aida und „Mein Schiff“:


Kreuzfahrt-Fans können sich bei dem Naturschutzbund ausführliche Statements und Platzierungen ansehen und die Klimabilanz der Unternehmen vielleicht in Zukunft mit in ihre Wahl einbeziehen lassen, um die Frage: Aida und „Mein Schiff“ zumindest für die nächste Reise beantworten zu können.