Veröffentlicht inNorddeutschland

Aida: Nur für Erwachsene! Passagiere äußern brisanten Wunsch an Reederei

Ein neues Schiff ganz nach den eigenen Vorstellungen…das wär’s! Gäste bringen klare Wünsche an Aida Cruises vor – die es in sich haben.

u00a9 IMAGO / Hans Lucas / McPHOTO

Aida: Fünf spannende Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen

Kreuzfahrten sind bei Passagieren beliebt, da sie einen Rundum-Sorglos-Urlaub bieten. Einer der bekanntesten Kreuzfahrt-Anbieter ist Aida Cruises. Wir präsentieren Dir die fünf spannendsten Fakten über den Kreuzfahrt-Riesen.


Endlich Träume wahr machen – auf Kreuzfahrten mit Aida-Schiffen erleben das regelmäßig tausende Passagiere. Doch dabei hegen viele einen ganz besonderen Wunsch, der es in sich hat.

Wenn Aida Cruises ein Schiff nur nach den Vorstellungen seiner Gäste bauen könnte…wie sähe das aus, fragte nun ein Kreuzfahrer – die Antworten dürften nicht jedem gefallen.

Aida mal ganz anders

In Zeiten von Klima-Protesten, Multi-Krise und so manch klammem Geldbeutel lassen sich zumindest Kreuzfahrer das Träumen nicht verbieten. Dass zeigt eine spontane Umfrage, die derzeit in den sozialen Netzwerken die Runde macht.

Ein Aida-Dampfer ganz nach Kreuzfahrer-Vorstellungen, das wärs. Finden auch viele der Befragten – und teilen klare Vorstellungen. Ganz vorne mit dabei: Eher harmloses Verlangen nach einer Ocean-Bar, wie es sie auf der „Aida Aura“ bereits gibt, einem großen Innenpool sowie „mehr Ruhe“.


Mehr News: Aida: Paar rechnet mit anderen Kreuzfahrt-Gästen ab – „An allem etwas auszusetzen“


Aida: Diese Gäste wollen viele nicht

Letzteres führt schnell zur Wunschvorstellung Nummer eins: Keine Kinder mehr an Bord! Eine klare Ansage, die doch völlig gegen das Konzept des Rostocker Groß-Konzerns geht. Immerhin bietet Aida Cruises seit jeher echte „Club-Erfahrung“ mit reichlich Ramba Zamba und zahlreichen Angeboten für Familien.

+++ „Mein Schiff“: Endlich spricht’s mal jemand aus – diese harmlose Buchungs-Entscheidung bringt Frust pur +++

Doch sogar Kreuzfahrer mit Kindern teilen den Wunsch, es solle unbedingt ein Schiff in der Flotte geben, auf dem Kinder keinen Zutritt haben. Gegensätzliche Positionen lassen da nicht lange auf sich warten: Kinder seien die Reisenden, die bislang am wenigsten störten, geben zahlreiche Teilnehmer der Umfrage preis. Wenig verwunderlich, so macht sich regelmäßig Frust über ganz andere Mitfahrer breit (>>> hier mehr dazu).

Aida: Kritik folgt prompt

Nicht wenige wünschen sich sogar noch mehr Spielplätze und eine Ausweitung des Angebotes in Sachen Kinderbetreuung an Bord. Dass der Wunsch nach einem „erwachseneren“ Aida-Schiff auch noch in ganz andere Richtungen geht, zeigt allerdings auch ein Beitrag, der ebenfalls viel Zustimmung einfährt: Es sollte einen Swinger-Club an Bord geben.


Mehr News zu Kreuzfahrten: Aida: Familie beendet Reise voller Hektik – und begeht einen fatalen Fehler


Ob Aida Cruises dem Wunsch nach einer „Aida Adultus“, wie das neue Traum-Schiff passenderweise heißen könnte, wirklich nachkommt, ist anzuzweifeln – schreibt sich die Reederei doch seit jeher Familienfreundlichkeit auf die Fahne. Wer sich mehr Ruhe wünscht, kann ohnehin auf Kreuzfahrten mit „Mein Schiff“ oder anderen Anbietern ausweichen – wie auch nicht wenige Kritiker der „kinderfreien“ Aida-Variante anmerken…