Camping in MV wieder möglich – dennoch sind Betreiber frustriert

Camping-Urlaub ist gerade besonders gefragt
Camping-Urlaub ist gerade besonders gefragt
Foto: IMAGO / Hoch Zwei Stock/Angerer

Urlaub in Mecklenburg-Vorpommern (MV) ist wieder möglich. Zumindest für Einheimische. Schon in Kürze, ab 4. Juni, dann auch für alle anderen Gäste. Gefragt ist in diesem Jahr vor allem auch Camping-Urlaub. Diese Erfahrung hat bereits das Nachbarland Schleswig-Holstein gemacht. Wer in dem nördlichen Urlaub campen will in den kommenden Monaten, der braucht Geduld und Glück. Viele Plätze sind bereits ausgebucht (MOIN.DE berichtete).

In MV freuen sich die Betreiber von Camping-Plätzen, dass die Saison jetzt endlich wieder losgeht. Doch es ist auch eine gewisse Frustration da.

Camping: „Es braucht auch immer etwas Vorlaufzeit“

Jan Schlutow, der an der Ostsee in MV einen Camping-Platz betreibt, kritisiert, dass die Entscheidung der Landesregierung so kurzfristig fiel. Ursprünglich wollte das nordöstliche Bundesland für Einheimische ab 7. Juni und für alle anderen ab 14. Juni öffnen. Doch dann war aufgrund der sinkenden und niedrigen Inzidenzwerte alles schnell gegangen.

+++ Schwerin: Seltene Tiere in MV gesichtet! Doch die Jagd auf sie ist eröffnet +++

Einheimische dürfen seit 28. Mai wieder Urlaub machen an der Mecklenburgischen Seenplatte, in Rostock und auf Rügen. Gäste aus anderen Bundesländern sind ab 4. Juni wieder willkommen.

Camping-Platz-Betreiber Jan Schlutow sagte der „Ostsee-Zeitung: „Es braucht auch immer etwas Vorlaufzeit, einen Betrieb nach mehreren Monaten Stillstand wieder hochzufahren.“ Er verweist darauf, dass für den platzeigenen Lebensmittelladen Ware bestellt werden müsse.


---------------

Daten und Fakten zu Mecklenburg-Vorpommern:

  • Mecklenburg-Vorpommern ist das am dünnsten besiedelte deutsche Bundesland
  • 1,6 Millionen Menschen leben in Mecklenburg-Vorpommern
  • Mecklenburg-Vorpommern zählt insgesamt 337 Kilometer Außenküste
  • In Schwerin, der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern, leben 96.000 Menschen
  • Rügen, die größte Insel Deutschlands, gehört zu Mecklenburg-Vorpommern

---------------

Schlutow geht davon aus, dass sich der Platz mit seinen 160 Komfortplätzen für Campingtouristen schon ab der kommenden Woche, wenn Gäste aus allen Bundesländern anreisen dürfen, schnell füllen werde.

Camping in MV ist beliebt

Auch Nathalie van Meeteren, die nahe der Hansestadt Wismar einen Camping-Platz betreibt, sagte der „Ostsee-Zeitung“: „Etwas mehr Vorbereitungszeit hätten wir schon gern gehabt. Aber trotzdem haben wir die Chance genutzt und am Wochenende unseren Platz für die ersten Gäste aus MV geöffnet.“

Wie in Schleswig-Holstein ist auch Camping in MV gefragt. Wer auf einem Camping-Platz übernachten will, braucht für die Buchung Geduld und Glück: Viele Camping-Plätze sind für diesen Sommer bereits ausgebucht.

-----------------

Mehr News zum Camping und aus Mecklenburg-Vorpommern:

-----------------

Wie es am ersten Wochenende nach der Öffnung für Einheimische in beliebten Urlaubsorten in MV aussah, erfährst du >>> hier. (kbm)